Handwerkliche Kunst aus Glas im Haus Schmeddinghoff am 15. und 18. Oktober

Das Schmeddinghoff Haus besitzt eine lange Tradition handwerklicher Arbeit. Erbaut wurde es ca. 1545. Nach neuesten Untersuchungen führt die Baugeschichte zurück in die Mitte des 16. Jahrhunderts. Im Laufe der Jahrhunderte erfolgten immer wieder teils erhebliche Veränderungen, Umbauten und Umnutzungen, mit denen Generationen von Bewohnern das Haus ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten anpassten. Dieser Prozess reicht bis in die Gegenwart hinein. Da das Schmeddinghoffhaus bis heute ein bewohnbarer, lebendiger und vielfältig genutzter Ort ist, darf man kein statisches Museum im herkömmlichen Sinn erwarten. Bekannt ist, dass viele Jahre eine Kornbrennerei – Meyer – das Haus nutzte. Auf den Dachböden lässt sich heute noch erkennen, dass diese zur Lagerung der Kornbestände dienten. Wohl um 1885 kaufte Anton Schmeddinghoff das Haus an der Oststraße. Bis 1992 war dann hier eine Schreinerei untergebracht; geführt von Anton Schmeddinghoff jun. und seinen drei Schwestern. Das Team um das Schmeddinghoff Haus möchte nun wieder Kunsthandwerk ins Haus bringen. Nun schon zum 2. Mal wird es eine Verkaufsausstellung geben. Wiederum zu Fettmarkt eine handwerkliche Kunstausstellung aus Glas. Umfangreich wird die neue Glashütte aus dem Glaszentrum Lauscha (Thüringen) mit ihren Produkten zu sehen sein. Schwerpunkt dieser Ausstellung sind festliche weihnachtliche Produkte. In diesem Jahr mit einer Besonderheit. Der Warendorfer Künstler SMOE (Andreas Plautz) hat eine 12 cm Winter-Weihnachtskugel mit dem historischen Marktplatz von Warendorf entworfen. Das Projekt wurde ebenfalls in der neuen Glashütte in Lauscha umgesetzt.  Handbearbeitete Weihnachtskugeln mit individuellen Motiven geben dem eigenen Zuhause eine besondere Note. Überzeugen Sie sich selbst von der schönen Kunst einer exklusiven Weihnachtskugel. Die Weihnachtskugeln sind von Hand angefertigt und bemalt worden. Alle Ausstellungsgegenstände sind zu Sonderpreisen käuflich zu erwerben. Die Ausstellung beginnt Fettmarkt Sonntag 15.10.17. von  13:00 – 18:00 Uhr und wird fortgesetzt Fettmarkt Mittwoch 18.10.17 von 8:00 – 18:00Uhr – 48231 Warendorf – Oststrasse 45. Die vorbestellten Waren können ebenfalls an diesen beiden Tagen abgeholt werden. Das Motto der Verkaufsausstellung lautet: „ Noch gibt es Dinge, deren Herstellung man keinesfalls Maschinen überlassen sollte. Schön, dass es noch Menschen gibt, die auf diese Dinge nur ungern verzichten“. Das Team Schmeddinghoff Haus freut sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*