Holsken klappern über’s Kopfsteinpflaster – Kurzführungen vermitteln Geschichte

Wenn am Sonntag bei schönstem Sonnenschein der Markt „Kürbis, Kappes und Kartoffeln“ zum ersten Mal öffnet, wird auch das emsige Klappern von Holsken (Hochdeutsch: Holzschuhe) rund um den Schweinemarkt zu hören sein. Die Altstadtfreunde Warendorf werden ihren Stand vor Radio WAF aufschlagen und von dort aus ihre Altstadtrallye starten. Mit dem Fragebogen in den Händen und Holzschuhen an den Füßen geht es für die Teilnehmer klappernd durch die nahen Gassen.

Wissenswertes rund um das Stadtquartier und die „Alte Kirche“ vermitteln Werner Elpers und Raimund Schulze-Tertilt. Die kostenlosen Kurzführungen starten jeweils am Infostand der Stadt Warendorf  nahe dem Kirchenportal.

Die Führungen durch St. Laurentius starten jeweils um 14, 15 und 16 Uhr.

Das Emsviertel rund um Schweinemarkt, Pumperie und Neuenhof wird um 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr vorgestellt. 

Am Schweinemarkt gibt es selbstverständlich auch  Schwein, nämlich  leckere Wurstwaren vom Hof Heseker. Der Imkerverein informiert über Bienenzucht und bietet Honig an, der NABU fordert zum Mitmachen an der Saftpresse auf. „Anders Ackern“ heißt es am Neuenhof und allen Ausstellern bei „Kürbis, Kappes und Kartoffeln“ darf das buchstäbliche „Loch in den Bauch“ gefragt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*