Mit Wohnmobilen durch die Rocky Mountains – Warendorfer Jugendliche entdecken Kanada

Eine Reise nach Kanada ist für viele ein großer Traum. Für 19 Jugendliche aus Warendorf, wird dieser gerade wahr. Sie verbringen ihre Herbstferien mit der gemeinnützigen Gesellschaft für Jugendhilfe Mindful im Westen Kanadas. Nach zwei Tagen in Vancouver, begann für die Gruppe rund um Geschäftsführer Oliver Bokelmann und Katharina Geiken eine etwa zweiwöchige Rundreise mit Wohnmobilen durch die Provinzen British Columbia und Alberta. Neben beeindruckenden Bergen, Wasserfällen und Gletschern, hinterließen besonders die vielen türkisblauen Bergseen deutliche Spuren. „Es macht viel Freude den Jugendlichen dieses tolle Land zeigen zu dürfen und miterleben zu können, wie beeindruckt sie davon sind.“, beschreibt Oliver Bokelmann seine Erfahrungen der Reise. Es sei Mindful wichtig, Erlebnisse zu schaffen, die sich deutlich von den Alltagserfahrungen der Jugendlichen abheben. Oft nehmen junge Menschen sich selbst, aber auch die Umgebung achtsamer wahr, wenn sie einen anderen Blick auf die Welt bekommen. „Durch die Natur und erlebnispädagogische Elemente, wie Wanderungen und Kanu fahren, können die Jugendlichen sich selbst viel besser wahrnehmen und damit auch den Blick für ihr Gegenüber erweitern“, umreißt Oliver Bokelmann das Ziel dieser besonderen Freizeit. Es geht Mindful aber auch darum, dass die Jugendlichen ihren Horizont erweitern, andere Menschen und Kulturen kennen und akzeptieren lernen. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr kalten Temperaturen zeigte sich das Land von seiner besten Seite. In den Rocky Mountains fiel das Thermometer dann nachts mit -11 Grad doch deutlich unter null und auch tagsüber lag entlang der Strecke viel Schnee. Das Zwischenfazit der Reise fällt bei allen Teilnehmern sehr positiv aus und alle freuen sich auf die letzten gemeinsamen Tage.
 
Unser Foto zeigt: Warendorfer Jugendliche am Johnston Canyon im Banff Nationalpark in Kanada

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*