Pappeln an der Ems durch Sturmtief “Friederieke” stark geschädigt

Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Bürgers am Montag dieser Woche, der Risse im Stammbereich einer Pappel festgestellt hatte, wurden die stattlichen Pappeln an der Ems in Warendorf zwischen dem Parkplatz an der Beelener Straße und der B 475 durch einen Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofes auf offensichtliche Schäden untersucht.

An drei Pappeln mussten massive Risse im Stammbereich als Sturmschaden festgestellt werden. Da die Verkehrssicherheit/Standsicherheit nicht mehr gegeben war, wurde der Weg an der Ems unverzüglich gesperrt. Am Mittwochmorgen wurden die Pappeln durch ein Fachunternehmen gefällt. Bei den verbleibenden Pappeln wird zu gegebener Zeit eine Baumkontrolle durchgeführt. Nach der Beseitigung der Gefahrenstellen wurde der Weg entlang der Ems wieder freigegeben.