Die Aktiven der „essbaren Stadt“ sind aus dem Winterschlaf erwacht!

Und nun gibt es gleich 2 Aktivitäten zum Saisonbeginn an einem Tag. Am Samstag den 14.4.2018 morgens um 9 Uhr soll das Sonnenblumenbeet am Bahnhof (Wiese direkt an den Gleisen) zu neuem Leben erweckt werden! Zunächst wird die Erde gelockert und von Restwuchs befreit und anschließend werden Sonnenblumen und Wildblumen gesät. So schaffen wir Nahrung für Vögel und Insekten und im Herbst können die Sonnenblumenkerne geerntet werden. Sie sind als Beigabe zu einem schmackhaften Salat zu empfehlen.

Und auch die Beerensträucher am Emssee schlagen aus! Hier muss das erste Gras zurückgeschnitten werden und zu unserem Bedauern hat sich heraus gestellt, dass die Wildkaninchen am Emssee die Beerensträucher im Winter als Nahrung betrachten. Also werden wir jetzt kleine Drahtkörbe herstellen, die die Beerensträucher vor den Kaninchen schützen. Hier ist am Samstag ab 10 Uhr die Naturschutzjugend im Einsatz und freut sich über tatkräftige Hilfe. Die Wiese mit den Beerensträuchern findet man, wenn man von der Sassenberger Str. kommend den letzten Spazierweg zum Emssee nimmt Richtung Piratenspielplatz. Und dann auf der linken Seite vom Weg aus. Ein Schild deutet auf das Projekt „essbare Stadt“ hin. Und schon im Sommer sollte die Bevölkerung leckere Beeren ernten können.

Für beide Projekte ist tatkräftige Hilfe gewünscht! Wer also Spaß an frischer Luft, Bewegung, Gärtnern und netten Leuten hat ist herzlich willkommen! Wir freuen uns, wenn auch noch Gartengeräte mitgebracht werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*