Ein Schützenfest geht in Rente – Der Ostbezirk feiert 65. Jubiläum

Es ist das 65. Schützenfest, das die Schützen des Ostbezirk am 12. und 13. Mai 2018 feiern wollen. Klassisches Rentenalter also, aber angestaubt ist hier noch lange nichts. Im Gegenteil! Mit einer attraktiven Damengarde, knackigen Jungs in der Ehrengarde, engagierten Mitgliedern und einer stets aktiven Altherrentruppe zählt der „Schützenverein Ostbezirk e.V.“ zu den Aktivposten des Schützenwesens in Warendorf.
Das werden die Schützen Muttertagswochenende, dem 12. und 13. Mai 2018, erneut unter Beweis stellen. Die Uniformen hängen seit Wochen gebügelt im Schrank und die Vorfreude ist auf dem Höhepunkt. Pünktlich um 13:30 Uhr wird es dann losgehen. Das Schützenfest beginnt mit dem Antreten am Wegekreuz Breite Straße. Nach der Begrüßung durch Oberst Rainer Elkmann erfolgen der Einzug der Ehrengarde, Damengarde sowie des Königspaars König Karsten Ostlinning mit Königin Pia Lütke-Zutelgte und der Throngesellschaft. Nach den Grußworten des 1. Vorsitzenden Bernhard Grundmeier folgt der Abmarsch zum Festplatz Ostlinning, den erneut der Spielmannszug Freckenhorst musikalisch begleitet.
Hier angekommen ermitteln zunächst die Damen und Herren der Garden ihren Hampelmannkönig bzw. –königin. Im Anschluss erfolgt das Hampelmannschießen für Jedermann. Die Kleinsten ringen zur selben Zeit ebenfalls um Amt und Würden und ermitteln ihre Majestäten.
Um 19:30 wird der Oberst zum Antreten rufen, worauf die Formationen ins Festzelt marschieren, um dort zu Ehren des amtierenden Königspaares den Festball abzuhalten. Für die musikalische Unterhaltung und grandiose Stimmung an diesem Abend sorgt, fast schon traditionell, Björn van Andel.
Der Schützenfestsonntag beginnt um 10:30 Uhr mit der heiligen Messe unter Mitwirkung des Orchestervereins Freckenhorst im Festzelt. Anschließend erfolgen gegen 11:30 Uhr ein Rückblick auf das vergangene Schützenjahr, sowie die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder. An das gemeinsame Mittagessen schließen sich um 13 Uhr das Antreten auf dem Festplatz sowie der Abmarsch zum Wegekreuz Breite Straße an. Nach Kranzniederlegung und Totenehrung, musikalisch vom Spielmannszug und Orchesterverein begleitet, geht es zurück zum Festplatz, wo gegen ca. 14 Uhr die Spannung einen Höhepunkt erreicht. Mit dem entscheidenden Wettbewerb an der Vogelstange wird sich ein weiterer Name in die Liste der Majestäten einreihen – oder erneut dort erscheinen, denn an Kaisern mangelt es im Ostbezirk nicht. Für die jüngsten Gäste sorgen diverse Spielstände und eine Hüpfburg für Kurzweil.
Um 19:30 Uhr – bekanntermaßen oft auch später – erfolgt die Krönung des neuen Herrscherpaares. Anschließend wird die neue Königin (oder Kaiserin) als Glücksfee den begehrten Reisegutschein im Wert von 400€ verlosen.
Ab 20 Uhr erfolgt mit dem Tanz des neuen Herrscherpaares die Eröffnung der gemeinsamen Feier im Festzelt. Für stimmungsvolle Musik sorgt auch in diesem Jahr wieder DJ Marko Averesch.
Und vom Rentenalter wird auch dabei nichts zu spüren sein!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*