Kaiser, Könige und Schachteln: Füchtorf feiert Schützenfest vom 19. – 22. Mai 2017

Der Füchtorfer Vereinskalender kennt zwei Großereignisse, die alljährlich mit einer Vielzahl von Besuchern gefeiert werden: Den Spargelfrühling, bei dem in diesem Jahr wieder eine neue Königin gekürt wurde, und das Schützenfest, bei dem alljährlich zumindest eine Königskrönung, wenn nicht sogar Kaiser- oder Sultanswürde anstehen.
Lässt sich so viel Ehre noch toppen? In Füchtorf schon, denn in diesem Jahr feiert eine der ältesten Frauenformationen ihr 25-jähriges Jubiläum: Die Schützenmädels, die 1992 von „schützenwilligen Frauen/Mädels gegründet“ wurden, wie es auf der Internetseite des Vereins heißt. Nun mag man ob der Formulierung „schützenwillige Mädels“ ob der unfreiwilligen Mehrdeutigkeit schmunzeln – über die Leistungen der Formation, die 2016 beim Kreisehrengardentreffen den ersten Platz belegte, schmunzelt niemand. Bereits im Jahr 2011 gelang es den Schützenmädels die Wanderstandarte nach Füchtorf zu holen. Bei vielen Schützenfesten im Kreis Warendorf und darüber hinaus sind sie mit ihrem Charme und ihrer ungezwungenen Fröhlichkeit gern gesehene Gäste, marschieren bei den Festumzügen mit und präsentieren ihre Gemeinschaft und die Heimat.
Selbstverständlich werden sie mit ihrem Silberjubiläum im Mittelpunkt des diesjährigen Schützenfestes stehen, das am Freitag, den 19. Mai 2017, um 19:30 Uhr mit dem Empfang für die Abordnungen der Gastvereine und der Abordnungen der Arbeitsgemeinschaft Füchtorfer Vereine im Festzelt beginnt. Die ab 21:00 Uhr startende „Schachtel-Party“ im Festzelt (Eintritt 6 Euro) wurde natürlich zu Ehren der 25 Jahre Schützenmädels angesetzt.
Am Samstag, 20. Mai 2017, läutet der Gottesdienst um 18:30 Uhr die Festaktivitäten ein. Ihm folgen das Einholen der Fahnen und Majestäten. Im Anschluss treten alle Formationen und Gastvereine zum Großen Zapfenstreich auf dem Kirchplatz an. Der nachfolgende Marsch führt zum Schützenplatz, wo um 21:00 Uhr die Polonaise ins Festzelt erfolgt. Nur kurz darauf wird die Partyband „popcorn“ die Festballfete (Eintritt 5 Euro, freier Eintritt mit Mitgliedskarte) eröffnen.
Nach durchtanzter Nacht darf am Sonntag zunächst ausgeschlafen werden. Erst für 12:00 Uhr ist das Eintreffen aller Gastvereine auf dem Sportplatz geplant, wo um 13.00 Uhr das Antreten aller Formationen erfolgt. Nach den geplanten Ansprachen geht es im sehenswerten Umzug zum Schützenplatz, wo heute der Nachwuchs mit dem Kinderkönig/in-Schießen ab 14:30 Uhr im Mittelpunkt steht. Die neuen Juniormajestäten werden um 19:00 Uhr gekrönt. Zuvor haben noch die Gastvereine ab 16.00 Uhr die Gelegenheit, ihre Treffsicherheit beim Hampelmann-Schießen der Gastvereine unter Beweis zu stellen. Auch die männlichen Vereinsmitglieder der Füchtorfer Schützen werden ab 20:00 Uhr ihre Munition auf diesen armen Kerl verballern, bevor der Abend mit dem Dämmerschoppen in die kurze Nacht übergeht.
Denn am Montag, den 22. Mai 2017, heißt es schon früh „raus aus den Federn“, dafür werden Spielmannszug und das Böllerkommando mit dem Weckruf ab 5:00 Uhr schon sorgen. Um 9.00 Uhr sollen die Formationen antreten. Es folgen die Kranzniederlegung am Ehrenmal sowie die Ehrungen auf dem Tie und der Marsch zum Schützenplatz, wo um 11:00 Uhr der Ernst des Spaßes beginnt. Heute entscheidet sich, wer König Marc Rotermund und seine Königin Sabine Schotte auf den Thron folgen wird. König, Kaiser, Sultan? Wenn das entschieden ist, steht das Hampelmann-Schießen der weiblichen Vereinsmitglieder auf dem Programm. Damit dem Nachwuchs nicht langweilig wird, ist heute wieder Familientag auf der Schützenplatz-Minikirmes, d.h. Raupe und Kinderkarussell 1x zahlen = 2x fahren.
Um 19.00 Uhr schließlich, wenn eigentlich schon fast jeder weiß wer dem Schützenvogel den Garaus gemacht hat, findet die feierliche Krönungszeremonie statt. Das diesjährige Füchtorfer Schützenfest beschließt ab 20:30 Uhr der Königsball mit der Tanzband „ambiente“ (Eintritt 5 Euro, freier Eintritt mit Mitgliedskarte).
Die musikalische Begleitung des Schützenfestes und der Umzüge übernehmen der Spielmannszug Füchtorf, der Musikverein Füchtorf sowie der Spielmannszug Sassenberg. Als Festwirt zeichnet Johannes Strotmann für den guten Service verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*