Sommerfest des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Hamm

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hamm feierte am vergangenen Wochenende sein Sommerfest auf dem Gelände des Strüverhofes.

„Das Gelände ist optimal für uns“ schwärmt Lioba Brune (Koordinatorin des Kinder-und Jugendhospizdienstes). „Auf dem Spielplatz vor dem Haus können wir zusammen grillen. Die Bäume spenden Schatten, so dass es für alle passend ist.“

Die Fleischerei Senz aus Hamm hatte dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst  die  Grillwürstchen gespendet.

Betroffene Familien mit erkranktem Kind, Familien, in denen das Kind bereits gestorben ist, so wie ehren- und  hauptamtliche MitarbeiterInnen feierten gemeinsam.

Dank der Rampe und des Lifters in der Reithalle und Dank des Engagements  der Reittherapeutin und vieler Helferinnen, konnten alle Kinder abwechselnd, auf einem Pferd durch die Halle geführt zu werden.

„Wir sind sehr froh, dass der Strüverhof uns die Möglichkeit bietet, hier zu feiern. Es ist wunderbar, dass wir über Arbeitskreise und  persönliche Kontakte so gut  mit anderen  Vereinen und Institutionen in Hamm verbunden ist.“, erklärt Martina Abel (Koordinatorin)

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet Familien mit einem lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankten Kind ab der Diagnose der schweren Erkrankung. Begleitet werden Familien in Hamm und im Kreis Warendorf.  Die Räume des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Hamm sind am Caldenhofer Weg 79-81; Tel. 02381-4953991

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*