Ein Wochenende in Travemünde

Die 3-Tages-Fahrt der KFD ist schon seit vielen Jahren Tradition. In diesem Jahr ging es nach Travemünde an die Ostsee. So haben sich 49 Frauen am Freitagmorgen, nach dem Reisesegen durch Pater Josef, mit dem Bus auf den Weg gemacht.

Die erste Station war nach einem Picknick-Frühstück die Inselstadt Ratzeburg. Auch bekannt als Stadt des deutschen Ruder-Achters. Nach einem geführten Rundgang ging es weiter nach Travemünde. Die freie Zeit dort genossen die Frauen mit einem Spaziergang entlang der Trave. Dort gab es viel zu sehen, besonders das alte Segelschiff, die Passat, und die großen Fährschiffe auf ihrem Weg von und nach Schweden oder Finnland.

Am Samstag stand nach dem Frühstück ein Rundgang durch Travemünde mit dem Fischer oder dem Leuchtturmwärter auf dem Programm. Dazu gehörte dann auch entweder eine Kostprobe von verschiedenen Sorten Fisch oder der Aufstieg auf den ältesten Leuchtturm Deutschlands. Nachmittags ging es dann gemeinsam weiter zu einem Erlebnis-Erdbeerhof und anschließend nach Grömitz. Dort verbrachten die Frauen eine schöne Zeit am Stand, auf der Seebrücke oder im Hafen – da gab es viel zu sehen und alle genossen das schöne Wetter.

Am späten Nachmittag fuhren die Frauen zurück nach Travemünde, wo man den Abend gemütlich ausklingen ließ.

Am Sonntag ging es dann nach dem Frühstück und Besuch eines Gottesdienstes aufs Schiff.

Die Fahrt führte auf der Trave flussaufwärts, an den großen Schiffen vorbei, von Travemünde nach Lübeck. Von Lübeck aus ging es mit dem Bus wieder Richtung Heimat. Es war für alle ein Wochenende mit schönem Wetter, sehr schönem Zusammensein und eine tolle Auszeit vom Alltag.

Im nächsten Jahr geht es dann wieder auf große Fahrt. Wohin? Da wird dem Vorstandsteam bestimmt wieder etwas Schönes einfallen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*