News Ticker

2. Sassenberger Tischtennis-Night – Werwolf-Spiel, Schokokuss-Wettessen und ganz viel Spaß

Lange hat sie auf sich warten lassen, doch vergangenes Wochenende war es endlich so weit. Nach 2009 fand zum zweiten Mal die Sassenberger TT-Night statt – und war ein voller Erfolg.

Zahlreiche Kinder, bepackt mit Übernachtungssachen, folgten der Einladung der Tischtennisabteilung und fanden sich am frühen Abend in der kleinen Herxfeldhalle ein. Dies sollte der Startschuss für eine schlaflose und ereignissreiche Nacht sein.

Einen Großteil des Abends wurde mit Fussballspielen, Völkerball und Hockey verbracht, um nur einige Spiele zu nennen.

Besonderen Wert haben die Trainer auf Vertrauens- und Gruppenspiele gelegt, um einen für den Sport so wichtigen Teamgeist zu entwickeln. Ein weiterer positiver Effekt solcher Spiele sei der respektvolle Umgang der Kinder sowie ein besseres Kennenlernen untereinander, so die Verantwortlichen.

Nach dem gemeinsamen Grillen am Abend konnten die Kinder ihre Schnelligkeit beim Schokokuss-Wettessen unter Beweis stellen.

Ein weiteres Highlight war das Werwolf-Spiel, ein Gruppenspiel, bei dem ein „Werwolf“ sein Unwesen innerhalb der Gruppe treibt und die Gruppenmitglieder in den einzelnen Spielrunden nacheinander den Spieltod sterben. Das gedämmte Licht in der Sporthalle sorgte für eine entsprechend gruselige Stimmung.

Gegen 4 Uhr in der Frühe kehrte ein wenig Ruhe ein, an Schlafen konnte dennoch nicht gedacht werden. „Die Kinder haben die Nacht durchgemacht. Um 7 Uhr haben wir bereits wieder Fußball gespielt“, erinnert sich Organisator Florian Felke, der die Nacht über ebenfalls in der Turnhalle verbracht hat.

„Es hat alles super geklappt. Die Jungs haben sich prima verstanden und hatten viel Spaß“, stellt Florian Felke eine weitere Auflage im nächsten Jahr in Aussicht.

Nach dem gemeinsamen Frühstück bei herrlichem Wetter vor der Sporthalle endete die Veranstaltung für die Kinder – müde aber glücklich.

(Fotos: VfL Sassenberg – Abt. TT)

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*