News Ticker

444,- Euro für die Kinderhilfe Nepal e.V.

Füchtorf (bf). Monika Lucht von der Kinderhilfe Nepal e.V. war am Montagnachmittag im Lepra- und Missions-Strickkreis in Füchtorf zu Gast. Sie berichtete von ihrer Reise und stellte das neue Projekt Chepang vor. Die Strickerinnen hatten 444 € gesammelt, um sie den Kindern in Nepal zukommen zu lassen. Chepang ist eine Volksgruppe, die in den Bergen lebt. Dort kann das Land nicht urbar gemacht werden und die Häuser sind noch vom letzten Erdbeben schwer beschädigt. Ein nepalesischer Journalist hatte 24 Jugendliche angetroffen und sie aus der Bergregion mitgenommen, damit sie an der Schulbildung teilnehmen können. Zurzeit leben sie alle zusammen in einem Haus und zum Zeitpunkt der Reise der Warendorfer Reisegruppe mit Monika Lucht gab es noch sechs Säcke Reis für die Verpflegung der Jugendlichen. Die Kinderhilfe hatte geplant, dieses Projekt zunächst für sechs Monate zu unterstützen. Ein zweites Haus soll errichtet werden, in dem dann die Mädchen untergebracht werden. Monika Lucht erzählte, dass sie während ihrer Reise (es war inzwischen ihre siebte) 35 der inzwischen 60 vermittelten Kinder in der Hauptstadt getroffen habe. In den Bergen, in der Hauptstadt und noch an einer dritten Stelle sind Helfer der Kinderhilfe stationiert. Sie bringen das Geld aus Deutschland direkt an die Schulen für Schulkleidung, Bücher und was sonst benötigt wird. Durch ihren bunten Bericht von atemberaubend gefährlichen Autofahrten, den herzlichen Begegnungen mit den Kindern und Eltern und von den Begebenheiten in der Hauptstadt und im Land nahm sie die Füchtorfer Strickerinnen mit nach Nepal und anhand der Fotografien bekamen die Menschen und Geschichten farbenfrohe Gesichter. Ein Film über die Reise wird in nächster Zeit in Warendorf zu sehen sein.
Bildunterschrift: Monika Lucht hatte zwei Fotoalben und viele Geschichten von ihrer Nepalreise im Gepäck. Maria Pundsack, Hildegard Gosewehr, Elfriede Triphan, Klara Johannpötter, Angela Meier, Hedwig Kreimer und Hedwig Pohlschmidt hatten im Gegenzug eine Auswahl ihrer Strickarbeiten ausgebreitet, die sich schon bald auf die Reise zum Kleinen Prinzen machen.
(Foto: Birgit Fabich)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen