Ab Montag: Spontane Besuche in der Zulassungs- und Führerscheinstelle wieder möglich

Die Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf sowie die Führerscheinstelle in Warendorf öffnen ab Montag (6. Juli) vormittags zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für den Publikumsverkehr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist dann nur noch für die Nachmittage erforderlich.

Aufgrund des zu vermutenden hohen Andrangs ist damit zu rechnen, dass die Anzahl der Besucher, deren Anliegen bearbeitet werden können, beschränkt wird. Zudem sollten die Besucher sich auf eine erhöhte Wartezeit einstellen. In diesem Zusammenhang bittet der Kreis Warendorf, sich auf die aktuellen Witterungsverhältnisse einzustellen, da es außerhalb des Gebäudes keine wettergeschützten Wartezonen gibt.

Am Eingang der Führerschein- bzw. Zulassungsstelle werden ab Montag schrittweise Wartemarken ausgegeben. Die Kunden werden in eine Wartezone entsprechend der Anliegen gebeten. Nach und nach erfolgt dann der Einlass in die Wartebereiche innerhalb des Gebäudes. Von dort werden die Besucher an die Schalter gerufen, an denen die Bearbeitung erfolgt. In den Wartezonen und den Eingangsbereichen gilt für alle Kunden eine Maskenpflicht.

„Wir rechnen damit, dass sich durch die Öffnung der Führerschein- und Zulassungsstelle für den Publikumsverkehr die aktuellen langen Wartezeiten nach und nach abbauen lassen“, erläutert Amtsleiter Ralf Holtstiege. Alle Kunden, die die Führerschein- und Zulassungsstelle ab Montag spontan besuchen möchten, aber bereits vorher online einen Termin vereinbart hatten, werden gebeten, diesen zu stornieren. (Kreis Warendorf)

Sascha Kortmann, Leiter der Zulassungsstelle in Warendorf, macht darauf aufmerksam, dass spontane Besuche ab kommenden Montag wieder möglich sind. Mitarbeiter der Zulassungsstelle werden die Wartemarken ausgeben. – Foto: Kreis Warendorf

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com