Abgabe von Spenden bei der Aktion Kleiner Prinz eingestellt

Vorerst bis nach den Osterferien werden an der Halle am Hartsteinwerk keine Spenden mehr angenommen. Der Vorstand der Aktion Kleiner Prinz hat diese Vorsichtsmaßnahme beschlossen, um die Gesundheit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie die der Spender nicht zu gefährden. „Es ist uns nicht leicht gefallen, diese Entscheidung zu treffen“, so der Vorsitzende der Kinderhilfsorganisation, Michael Quinckhardt. „Es ist uns aber in der aktuellen Situation nichts anderes übriggeblieben. Wir bedauern diese Maßnahme, die ja auch Konsequenzen für unsere Projektpartner in Bosnien und Rumänien hat. Weniger Sachspenden bedeuten weniger Transporte. Also auch weniger Kleidung, Hausgerät, Spielzeug und Anderes, das in den Sozialkaufhäusern preiswert abgegeben werden kann. Also auch weniger Einnahmen der Caritas und weniger Geld für die Projekte für Kinder. Wir hoffen, dass es am Dienstag, dem 21. April, zur gewohnten Zeit weitergeht mit der Annahme.“

Die nicht mit der Annahme zusammenhängenden Hilfsprojekte für Kinder in Not sind natürlich nicht betroffen. So hat der Vorstand gerade beschlossen, weitere Hilfslieferungen nach Idlib zu veranlassen. Diesmal wird es vor allem um Babynahrung gehen, denn die Situation der Familien hat sich nicht verbessert, so Quinckhardt. „Die Kinder hungern weiter, sodass Soforthilfe dringend nötig ist. Geldspenden hierfür sind nach wie vor sehr willkommen.“

Wer spenden möchte, kann das tun unter:

IBAN DE46 4005 0150 0062 0620 62

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com