Bis zum 19. April keine Veranstaltungen im Theater am Wall

Foto: Taw
Warendorf. Der Vorstellungsbetrieb im Theater am Wall wird bis zum 19. April unterbrochen. Diese Maßnahme erfolgt aufgrund der heute von der Stadt Warendorf verfügten Anordnung im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Coronavirus.

Alle für den Zeitraum 13. März bis 19. April 2020 geplanten Veranstaltungen werden abgesagt. Karten für die betroffenen Veranstaltungen werden automatisch storniert. Die Karteninhaber erhalten den Kaufpreis selbstverständlich zurückerstattet. Abonnenten erhalten eine Rücküberweisung in Höhe des anteiligen rabattierten Vorstellungswertes. Wer Karten im Kulturbüro oder in der Touristinformation gekauft hat wird gebeten, sich seine Karten während der Öffnungszeiten im Kulturbüro (Kurze Kesselstraße 17) erstatten zu lassen. Wer online über Reservix oder die Ticket-Hotline gebucht hat wird von Reservix für die Erstattung kontaktiert. Für die Rückabwicklung bitten die Verantwortlichen um Geduld bei der Bearbeitung und Rücküberweisung.

Die Stadt Warendorf und der Verein Theater am Wall wenden sich als Veranstalter mit dieser Botschaft an das Publikum: “Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeitenden haben für den Verein Theater am Wall und die Stadt Warendorf höchste Priorität. In diesem Sinne bitten wir herzlich um Verständnis für diese Entscheidung. Wir hoffen darauf, Sie nach Ostern wieder in unserem schönen Theater begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!”
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com