Bundesdelegiertentagung der CDU Frauenunion

Starke Frauen. Starkes Deutschland.“ Unter diesem Motto versammelten sich 1000 Frauen in Braunschweig um Angela Merkel im Wahlkampf zu unterstützen. Aus dem Kreis Warendorf nahmen die Kreisvorsitzende Elke Duhme und die Delegierte  Gertrud Schulze-Westerath teil.

„Wir trugen bunte Poloshirts in den Farben aubergine, pink, orange, blau und grün in Anlehnung an die farbigen Blazer von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Kanzlerin hat uns mit ihrer frauenpolitischen Rede begeistert und die Frauen aus ganz Deutschland haben mit stehenden Ovationen Angela Merkel gefeiert“, erklärt Elke Duhme, Vorsitzende der Frauen Union  Kreis Warendorf-Beckum.

Mit der Aufschrift „#DressforSuccess. Frauen für Merkel“ auf den Shirts werden die Frauen der FU bis zur Bundestagswahl am 24. September 2017 an Infoständen und Veranstaltungen unterwegs sein und für die Wiederwahl von Angela Merkel kämpfen.

“In der Braunschweiger Erklärung haben wir unsere Forderungen für die nächste Legislaturperiode zusammengestellt. Wir wollen, dass Eltern und Kinder auch im Grundschulalter überall gute Angebote vorfinden. Deshalb werden wir einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter einführen. Weiter wollen  wir sichere Perspektiven für Familien. Deshalb richten wir unsere Förderung stärker auf Familien mit Kindern aus. Wir werden das Kindergeld um 300 Euro im Jahr  anheben und den steuerlichen Kinderfreibetrag entsprechend auf über 8.000 Euro jährlich erhöhen“, fasste die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Annette Widmann-Mauz MdB die Forderungen der Frauen zusammen.

Darüberhinaus wurde ein Antrag der Frauenunion NRW einstimmig angenommen, der sich für die Zulassung bei den gesetzlichen Krankenkassen der Liposuktion beim Lipödem, einer Erkrankung die fast ausschliesslich Frauen betrifft,  einsetzt.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com