Chaos im Bestattungshaus – Premiere am 4. November im Stiftshof Dühlmann

Chaos im Bestattungshaus – Premiere am 4. November im Stiftshof Dühlmann

Freckenhorst – die Laienspielschar der Kolpingfamilie Freckenhorst probt seit Mitte des Jahres für ihr 89. Plattdeutsches Theaterstück. Im November wagt sich die 10-köpfige Schauspieltruppe an das Stück „Chaos in´t Bestattungshuus“ – eine schwarze Komödie aus der Feder von Winnie Abel.

Eigentlich müsste alles klappen nach so vielen Proben und einem gerade abgeschlossenen Intensivwochenende mit Videokamera und Beamer mit Leinwand, aber die Spielerinnen und Spieler der Laienspielschar der Kolpingfamilie Freckenhorst unter der Leitung von August Weiser feilen immer noch an Kleinigkeiten bei der Aussprache und in Ausdruck, Gestik und Mimik. Sie wollen möglichst perfekt werden, aber auf jeden Fall sollen wieder für alle Besucher vergnügliche Aufführungen mit viel Spaß und guter Unterhaltung beim plattdeutschen Theater geboten werden.

Mit viel schwarzem Humor und überspitzt dargestellten Charakteren begeben sich die Laienspieler im Jahr vor ihrem 90. Jubiläum in die für viele Menschen ruhige und bedrückende Umgebung eines Bestattungshauses. Doch nicht der Tod und die Trauer stehen im Vordergrund, sondern wie in vielen plattdeutschen Komödien geht es um Liebeleien, Betrügereien und interessante und lustige Charaktere.

„Wir freuen uns,  neben den bekannten  „alte Hasen“, auch wieder Udo Barkewitz  nach einer berufsbedingten längeren Pause und  mit Dirk Bröckelmann einen „Frischling“  auf der Bühne begrüßen zu dürfen“, so  Regisseur August Weiser.

Alle sind herzlich eingeladen zum bewährten plattdeutschen Theater der Laienspielschar der Kolpingfamilie Freckenhorst zu einer der insgesamt 7 Vorstellungen im Stiftshof Dühlmann. Die Premiere findet statt am Samstag, dem 4. November um 19:00 Uhr. Sie beginnt mit einem kleinen Sektempfang, und um 19:30 Uhr hebt sich dann der Vorhang zu: „Chaos in´t Bestattungshuus“. Weitere Aufführungen finden statt am Samstag, 11.11.2017 um 19.30 Uhr, Sonntag, 12.11.2017 um 15:00  Uhr,  Samstag 18.11.2017, um 19.30 Uhr, Sonntag, 19.11.2017,  um 15 Uhr, Samstag,  25.11.2017 um 19.30 Uhr und Sonntag,  26.11.2017 um 15 Uhr. Karten für alle Vorstellungen gibt es im Vorverkauf während der Geschäftszeiten bei der Fleischerei und Imbiss Minke an der Hoetmarer Str. zum Preis von 7 Euro.

Von links: Christa Heydel, Regisseur August Weiser, Hedwig Fenke, Udo Barkewitz, Annette Recker, Dirk Bröckelmann, Souffleuse Anja Reichard, Jutta Wittkamp, Bernd Zurwieden, Mechthild Tegelkämper, Norbert Stammkötter, Maskenbildnerin Susanne Neumann. Es fehlen: Anja Buller und Souffleuse Annette Minke

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com