Ehrung der Erstplatzierten bei PiA in den Jahrgangsstufen 5 und 6

Foto: Laurentianum

Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Laurentianum beteiligten sich in der vergangenen Adventszeit bereits zum dritten Mal in Folge an dem Wettbewerb „Physik im Advent“. „PiA““ wird u. A. in Kooperation mit der Universität Göttingen, der Wilhelm und Else-Heraeus-Stiftung und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) durchgeführt. Schirmherr ist der Biophysiker und Nobelpreisträger Prof. Dr. Erwin Neher.

In dem Wettbewerb werden Jungforscherinnen und Jungforschern kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel vorgestellt. Viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 beteiligten sich und führten täglich eines der im online-Adventskalender per Video veröffentlichtes Experimente durch. Dieses konnte in der großen Pause und der Mittagspause mit den bereitgestellten Utensilien nachgestellt werden.

Neben den zahlreichen kleinen Einzelpreisen, die die Schülerinnen und Schüler direkt nach Hause gesendet bekamen, erhielten die jeweils ersten drei Plätze der 5. und 6. Klassen nachträglich als Anerkennung das Buch „Die Welt ist voller Muster – Mathe mal anders“ von der Schule überreicht.

Foto: Laurentianum

Erstplatzierte der Jahrgangsstufen 5 und 6

(v.l.n.r.) Marie Buckebrede (6A), Lasse Füchtenhans (5B), Ole Buckebrede (5A), Johannes Hoellmann (5B), Pädagogische Mitarbeiterin Martina Boscher, Justus Horn (5B), Michael Görzen (5B), Laura Niemann (5A), Danica Basic (6C), Tristan Lammers (5C), Carl-Jonathan Hartmeyer (6C), Nicola Eselgrim (6C), Justus Brockmeier (5C), Valeria Große Farwick (5A), Anna Diekmann (5A), Christiane Schuldt (5C), Judina Knight (6A), Hanna Witte (5A), Judith Knight (6A), Julia Harms (6B). Es fehlen: Laurent Bisping, Tom Schimanski, Simon Serries, (6B),Sophia Serries, Daniel Fluck Lozano, Oskar Wiedenlübbert, Leon Karras (6D)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com