Ein Pony zu Besuch bei der Lebenshilfe e.V. in Warendorf

Ende April gab es für alle Bewohner der Wohnstätten der Lebenshilfe e.V. in Warendorf und Freckenhorst eine besondere Überraschung. Das kleine Pony Mia war zu Besuch in den Gärten der Wohnstätten und sorgte für Willkommende Abwechslung. Durch die Corona Pandemie besuchen die Bewohner schon seit einigen Wochen die WfbM nicht mehr und dürfen in den Wohnstätten kein Besuch empfangen. Die Mitarbeiter der Wohnstätten sind sehr bemüht immer neue Impulse zu geben und neue Beschäftigungsanreize zu bieten. Mitarbeiter der WfbM kommen regelmäßig in die Wohnstätten und unterstützen die Bewohner im Home Office. Materialien aus der WfbM kommt direkt zu den Wohnstätten damit dort weiter produziert werden kann.

Einige Bewohner gehen sonst regelmäßig reiten und vermissen den Kontakt zu den Pferden. Da kam der Besuch von dem Pony Mia genau passend. Gespannt standen die Bewohner an der Scheibe im Flur und warteten ganz aufgeregt auf die Ankunft des Ponys. Alle Bewohner konnten Mia putzen, streicheln, füttern, führen, … und waren total begeistert von dem lieben 80cm kleinen Pony. Mia hat es auch sehr gut gefallen in den Wohnstätten, vor allem das leckere Gras in den Gärten hat sie sehr gerne gefressen. Äpfel und Leckerlies wurden mit Freude an das Pony verfüttert. Das Highlight war der Besuch von Mia im Wohnzimmer einer Wohnstätte.

Mia wohnt sonst in Ennigerloh bei einer Mitarbeiterin der Lebenshilfe. Sie wurde mit dem Pferdeanhänger zur Lebenshilfe gebracht und wegen der Corona Verordnungen an eine pferdeerfahrene Mitarbeiterin der Wohnstätte am Gartentor abgegeben.

Eine gelungene Idee die riesige Freude und viel Spaß bei den Bewohnern auslöste.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com