News Ticker

Ein Sportverein ohne Sport ist wie ein Restaurant ohne Gäste

Foto: Sternberg

Ein Sportverein ohne Sport ist wie ein Restaurant ohne Gäste. Es ist angerichtet, aber keiner darf kommen. Auch beim Sportverein GW Westkirchen stehen alle in den Startlöchern. Der neue Kunstrasenplatz ziert die Westkirchener Sportanlage. Die Sporthalle ist, dank der Stadt Ennigerloh, teilrenoviert. Die Wände sind neu verkleidet worden. Die Türen und Tore in der Halle sind alle erneuert worden. In dieser Hinsicht hat sich etwas getan. Nur trainieren und Sport treiben darf im Moment, bis auf die jüngsten Kicker, keiner. In einem kürzlich einberufen Meeting verständigen sich die Verantwortlichen des Sportvereins online über die kommenden Termine. So soll die Jahreshauptversammlung am 26.8.2021 stattfinden. Wenn möglich als Präsensveranstaltung, so der Schriftführer Heiner Mentrup. Aufgrund der unsicheren Corona-Lage ist es schwierig ein Jahresprogramm aufzustellen. Ob die turnusmäßige Nikolausfeier, das Fallschirmfest mit dem Sportnachmittag „Spiel ohne Grenzen“ oder die Einweihung des Kunstrasenplatzes stattfindet, ist aktuell ungewiss. Vorstandsmitglied Reinhold Lange berichtete über die Pläne des Fördervereins auf dem Sportgelände einen Spielplatz zu errichten. Er habe bereits mit der Stadt Ennigerloh gesprochen. Es gibt positive Rückmeldungen, so der stellvertretende Kassenwart. Der GW Vorstand signalisierte, auch auf Grund der positiven Kassenlage, seine Unterstützung für dieses Vorhaben zu. Auf Grundlage der alten Homepage sollen neue Seiten erstellt werden die auch den neuen Sicherheitsstandards erfüllen. Dies Vorhaben soll forciert  und zeitnah bearbeitet werden. Die Verantwortlichen des Sportsvereins freuen sich, besonders in dieser schwierigen Zeit, über das Vertrauen der Mitglieder/innen. Es halten alle zur Stande und bleiben dem Verein treu, freut sich der 1. Vorsitzende Bernd Sternberg.

Foto: Sternberg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen