Engagement für Kinder und Jugendliche in Nepal

Die Warendorferin Monika Lucht engagiert sich seit 2006 für die Kinderhilfe Nepal. Der in Bamberg ansässige Verein ermöglicht nepalesischen Kindern und Jugendlichen aus armen Verhältnissen durch Vermittlung von Patenschaften eine Schul- und Berufsausbildung.

Die Warendorfer Waltraud und Otto Gräffker haben bereits 2012 eine solche Patenschaft für die jetzt 24-jährige Seema Khatri übernommen, die mit ihrer Mutter in Kathmandu lebt. Da sich die junge Nepalesin im Rahmen einer Au Pair-Zeit gerade in Deutschland aufhält, fand auf Vermittlung von Monika Lucht ein Treffen der Eheleute Gräffker und Seema Kathri mit Bürgermeister Axel Linke statt. Seema berichtete aus Ihrer Kindheit und den schwierigen Lebensumständen vieler Nepalesen. Ohne die Möglichkeit einer Schulbildung sei ein auskömmliches Leben praktisch unmöglich. Bürgermeister Axel Linke zeigte sich beeindruckt von Seemas Schilderungen und betonte, wie gut die Lebensverhältnisse hierzulande sind. Da die Corona-Pandemie auch die Menschen in Nepal hart treffe, appelliert Linke an die Menschen in Warendorf, die Kinderhilfe Nepal ebenfalls zu unterstützen.

Das Bild zeigt vlnr: Monika Lucht, Otto Gräffker, Bürgermeister Axel Linke, Seema Khatri, Waltraud Gräffker. (Foto: Stadt Warendorf)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com