Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das Ostviertel leuchtet

2. September um 18:00

Die Veranstaltung „Die Oststraße leuchtet“, die in enger Zusammenarbeit des Kulturreferates für Westpreußen, Posener Land und Mittelpolen mit den Kunst- und Kulturschaffenden des Ostviertels in Warendorf im Rahmen der Warendorfer Pferdenacht stattfand, gehört zu den beliebtesten Events der Altstadt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die vergangenen zwei Ausgaben trotz großer Bemühungen nicht ausgerichtet werden.

Unter dem Titel „Das Ostviertel leuchtet“, der nicht nur die Oststraße, sondern das gesamte Ostviertel mit einbinden soll, findet das diesjährige Kulturfestival nun am 2. September ab 18.00 Uhr mit einem spannenden, sowie vielfältig-künstlerischen Programm statt.

In dessen Rahmen und getreu dem Veranstaltungsmotto soll auch das Franziskanerkloster in Warendorf erstrahlen, indem die Fassade mit Fotos vom Kloster und den Franziskanermönchen illuminiert werden soll, die bis 2008 dort gelebt und gewirkt haben.

BürgerInnen aus Warendorf und Umgebung, ehemalige BewohnerInnen der Stadt und Menschen, die sich mit dem Kloster verbunden fühlen oder sogar die ehemaligen Franziskanermönche kennengelernt haben, werden gebeten, ihre persönlichen Fotografien und Aufnahmen des Franziskanerklosters, der Franziskanermönche oder auch historische Innenaufnahmen des Klosters für diese virtuelle „Open-Air-Ausstellung“ beizusteuern.

Hierzu wenden Sie sich bitte an Magdalena Oxfort M.A., Kulturreferentin für Westpreußen, Posener Land und Mittelpolen, unter folgender E-Mail-Adresse:

magdalena.oxfort@westpreussisches-landesmuseum.de

Details

Datum:
2. September
Zeit:
18:00

Veranstaltungsort

Warendorf