Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Macht und sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche“

5. September 2023 um 19:30

Veranstaltung „Aufgabe und Rolle von Gemeinden und Verbänden im Aufarbeitungsprozess“ am 5. September 2023.

Vor einem Jahr wurde in der Landvolkshochschule Freckenhorst durch Herrn Prof. Dr. Großbölting die Aufarbeitungsstudie „Macht und sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche“, welche durch das Bistum Münster in Auftrag gegeben wurde, vorgestellt. Die Veranstaltergemeinschaft, bestehend aus der Landvolkshochschule Freckenhorst, dem Kreisdekanat Warendorf und dem Katholischen Bildungsforum Warendorf, konnte damals über einhundert interessierte Teilnehmer*innen begrüßen. An diesem Abend wurde der Wunsch nach einer Folgeveranstaltung mehrfach geäußert. 

Die oben benannte Studie untersuchte Taten durch Kleriker im Bistum Münster. Sexualisierte Gewalt in der Katholischen Kirche lässt sich aber nicht auf Taten durch Kleriker beschränken. „Das Problem ist größer. Auch Nicht-Kleriker nutzten den Schutzraum Katholische Kirche als Anbahnungsort. Das Thema Peer-Gewalt, also sexualisierte Gewalt unter Kindern und Jugendlichen wurde bislang kaum thematisiert.“, so Benedikt Patzelt vom Katholischen Bildungsforum Warendorf. Entsprechend hat die Veranstaltergemeinschaft Hannah Esser und Dr. Bernd Christmann, beide lehren und forschen an der Universität Münster, zu der gewünschten Folgeveranstaltung geladen. Hannah Esser und Dr. Bernd Christmann waren zusammen mit Prof. Dr. Martin Wazlawik von der Hochschule Hannover hauptverantwortlich für die Vorstudie zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in den Jugendverbänden und Strukturen des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend), die im Januar 2023 veröffentlicht wurde (https://www.bdkj.de/aufarbeitung). Die Vorstudie systematisiert vorhandenes Wissen über bereits bekannte Fälle sexualisierter Gewalt in den Strukturen des BDKJ und der Jugendverbände. Ausgehend von dieser Vorstudie soll bei der geplanten Veranstaltung reflektiert werden, wie gute Aufarbeitung funktioniert und welche Rolle Gemeinden und Jugendverbänden in diesem Prozess haben. Neben den beiden Hauptreferierenden werden ein Vertreter der Betroffeneninitiative des Bistums Münsters und Beate Meintrup, Präventionsbeauftragte des Bistums Münsters, für die Diskussion zur Verfügung stehen. „Es ist uns wichtig, mit dieser Veranstaltung die Taten und die Vertuschung sexualisierter Gewalt durch Kleriker nicht zu relativieren oder davon abzulenken. Wirksame Präventionsarbeit setzt aber voraus, dass das Thema sexualisierte Gewalt ganzheitlich aufgearbeitet wird.“, so Susanne Wittkamp, Referentin der LVHS Freckenhorst und Referentin für Präventionsschulungen. 

Die Veranstaltung findet am 5. September 2023 um 19:30 Uhr in der LVHS Freckenhorst statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist über das Haus der Familie Warendorf, über die Homepage (www.hdf-waf.de) oder telefonisch (02581 2846), notwendig. 

Details

Datum:
5. September 2023
Zeit:
19:30

Veranstaltungsort

Kath. Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“
Am Hagen 1
Freckenhorst, 48231
+ Google Karte
Telefon:
0 25 81/94 58-237
Website:
https://lvhs-freckenhorst.de