News Ticker
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Musikalischer Dialog in der Stiftskirche Freckenhorst

6. November um 17:00

Shalom – Kirche trifft Synagoge: so lautet die Überschrift für das kommende Konzert in der Reihe der Sonntagskonzerte in St Bonifatius am Sonntag, 06. November um 17 Uhr. Das Programm mit Werken für Viola (Bratsche) und Orgel bildet einen interreligiösen musikalischen Dialog und trägt somit eine spirituelle Botschaft der besonderen Art. Der Termin wurde gewählt in der Erinnerung an die Pogrom-Nacht am 09. November 1938.

Angelehnt an die reichen Traditionen der christlichen Orgelmusik und der jüdischen Liturgie vereint das musikalische Programm die Repertoire-Klassiker der jüdischen Musik wie „Kol Nidre“ von Max Bruch, „Prayer“ von Ernest Bloch und „Synagogen-Melodien“ von Louis Lewandowski mit klassischen Werken der christlichen Kirchenmusik, z.B. von Joseph Rheinberger und Johann Sebastian Bach. Dabei soll auch eine Brücke zwischen Tradition und Moderne geschlagen werden. Die seltene, aber reizvolle Konstellation Viola und Orgel verspricht ein außergewöhnliches Klangerlebnis.

Der aus der Ukraine stammende Bratschist Semjon Kalinowsky ruft bei seiner regen Konzerttätigkeit vergessene Stücke in Erinnerung und lässt Bekanntes ungewöhnlich erklingen. Sein besonderes Interesse gilt dem Aufspüren alter Notenmanuskripte in den europäischen Musikbibliotheken. Viele Repertoire-Neuentdeckungen bilden auch Schwerpunkte in der Zusammenarbeit als Duo mit seiner Frau, der Pianistin Bella Kalinowska. Kammermusik für Viola und Orgel stellt er in zahlreichen Auftritten mit renommierten Organisten bei Festivals in ganz Europa und Israel vor.

Konrad Kata studierte Orgel in Warschau und Lübeck; er ergänzte seine Ausbildung in zahlreichen Meisterkursen und studierte zusätzlich Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft in Kiel. Als Kammermusiker ist er auch ein gefragter Continuo-Spieler (Orgel und Cembalo) in verschiedenen Ensembles und Orchestern in Norddeutschland. Konrad Kata arbeitet als Organist im Pfarrverband der katholischen Kirchen in Lübeck und Umgebung. Seit mehreren Jahren verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit Semjon Kalinowsky.

Kooperationspartner bei dieser Veranstaltung sind neben dem Orgelbauverein Freckenhorst die Stadt Warendorf, der Heimatverein Warendorf, die Volkshochschule Warendorf und die Landvolkshochschule Freckenhorst. Unterstützt wird das Konzert auch durch die Sparkasse Münsterland Ost.

Der Eintritt ist frei, beim Ausgang wird um eine Spende gebeten.

S. Kalinowsky u. K. Kata

Details

Datum:
6. November
Zeit:
17:00