Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sinfoniekonzert mit Star-Geigerin Mirijam Contzen

25. Februar 2018 @ 11:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 am 26. February 2018

Sinfoniekonzert mit Star-Geigerin Mirijam Contzen

Die Solistin, Kammermusikerin und Festivalleiterin Mirijam Contzen gilt als eine der vielseitigsten und interessantesten Musiker*innen ihrer Generation. Der legendäre ungarische Violinist Tibor Varga entdeckte das Talent der deutsch-japanischen Künstlerin bei ihrem Orchesterdebüt im Alter von sieben Jahren. Mirijam Contzen gastierte unter anderem bereits in den Philharmonien von Berlin, München und Köln oder in der Carnegie Hall New York.

Am Sonntag, den 25. Februar 2018 um 11 Uhr und am Montag, den 26. Februar 2018 um 20 Uhr ist Mirijam Contzen beim 5. Sinfoniekonzert in der OsnabrückHalle zu erleben. Es spielen die Musiker*innen des Osnabrücker Symphonieorchesters unter der Leitung von Generalmusikdirektor Andreas Hotz. Im Anschluss an das Konzert am Montag können Besucher*innen in der Konzertlounge Mirjam Contzen im persönlichen Gespräch mit Andreas Hotz kennenlernen. Das Gespräch moderiert Intendant Ralf Waldschmidt.

Das 5. Sinfoniekonzert ist aus ungewöhnlicher Perspektive zu erleben: Es gibt 67 zusätzliche Plätze auf dem Podium hinter dem Orchester. Wer das Konzert einmal aus Orchestersicht und einmal aus dem Zuschauerraum genießen möchte, erhält beim Kauf des zweiten Tickets 50 Prozent Ermäßigung. Auch das Programm des 5. Sinfoniekonzertes ist ungewöhnlich: Neben dem Violinkonzert in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart ist Jiří Antonín Bendas Ariadne auf Naxos zu erleben.

Ariadne auf Naxos begründete eine neue Gattung mit: das Melodram, die Verbindung von gesprochenem Wort und Musik. „Capell-Director“ Benda kam am Hof von Gotha in Kontakt mit Abel Seyler, dessen Schauspieltruppe längere Zeit in Gotha gastierte. Zusammen mit Christian Brande entwickelten sie eine musikalisch-dramatische Umsetzung eines Ariadne-Librettos. Oliver Meskendahl, Schauspieler am Theater Osnabrück, und Magdalena Helmig, freie Theater- und Filmschauspielerin und ehemaliges Ensemblemitglied am Theater Osnabrück, übernehmen beim 5. Sinfoniekonzert die Sprechrollen.
Das Violinkonzert in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart entstand im selben Jahr wie Ariadne auf Naxos. Es vereint die italienische Spieltechnik, die Mozart auf seinen Reisen kennenlernte, mit der effektvollen Formgestaltung der französischen Schule, während die Melodik durch süddeutsche und österreichische Komponisten inspiriert ist. Gleichzeitig ist sein formaler Aufbau durchaus experimentell und öffnet den Weg für die großen Violinkonzerte der Romantik. Mozarts Violinkonzerte begleiten die Geigerin Mirijam Contzen, seit sie im Alter von sieben Jahren erstmals mit einem Orchester gemeinsam spielte. Eine Gesamtaufnahme aller Violinkonzerte Mozarts von Mirijam Contzen erschien 2014 bei Oehms Classics.

Einführungen:
Sonntag, 25. Februar 2018 um 10.45 Uhr mit Wolfgang Herkenhoff im Europasaal der OsnabrückHalle
Montag, 26. Februar 2018 um 19.15 Uhr mit Klaus Laßmann, ehemaliger Vorsitzender des Musikvereins Osnabrück, im Tagungsraum der OsnabrückHalle

Für beide Termine sind noch Karten verfügbar. Infos und Karten unter www.theater-osnabrueck.de, Tel. 0541 / 76 000 76 oder an der Theaterkasse.

Details

Datum:
25. Februar 2018
Zeit:
11:00

Veranstaltungsort

OsnabrückHalle
Schloßwall 1
Osnabrück, 49074
+ Google Karte
Telefon:
054134900
Website:
www.osnabrueckhalle.de