News Ticker
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Träger des “Alternativen Nobelpreises” 2021 kommt nach Telgte

3. November @ 19:30

Unter dem Titel „Der schmutzige Preis unserer Energiegewinnung“ laden der Ortsverband der Grünen in Telgte und der grüne Kreisverband am kommenden Mittwoch, 3. November 2021, zu einer Veranstaltung mit Vladimir Slivyak ein. Slivyak ist Co-Vorsitzender der russischen Umweltorganisation „Ecodefense“ und für seinen jahrzehntelangen Einsatz mit dem “Right Livelihood Award” 2021 ausgezeichnet worden, auch als Alternativer Nobelpreis bekannt. Er spricht über den rücksichtslosen Abbau russischer Kohle, die auch in Deutschland zur Energiegewinnung genutzt wird, über die Verquickung der Urananreicherungsanlage von Urenco in Gronau mit der russischen Atomindustrie und über die schwierigen Umstände seiner Arbeit in Russland. „In Russland zahlen die Menschen einen hohen Preis für unseren Energiehunger, die Menschenrechte werden verletzt und die Umwelt ausgebeutet” so Hedwig Tarner, Kreissprecherin der Grünen. „Im Zusammenhang mit Russland denken wir bei der Energiepolitik an Erdgas und die aktuellen Diskussionen um Nordstream 2“, ergänzt Katja Behrendt, Co-Sprecherin der Grünen in Telgte. „Dass es dabei aber auch um weiter wachsenden Steinkohleabbau und unseren Atommüll geht, ist gar nicht im öffentlichen Bewusstsein.”

Vladimir Slivyak führt mit seinem Vortrag in die Themen ein und steht anschließend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Die Veranstaltung wird auf Englisch abgehalten und auf Deutsch übersetzt. Sie beginnt um 19:30 Uhr im Bürgerhaus in Telgte. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen, es gelten die 3G-Regeln.

Seit 1980 wird der “Right Livelihood Award” verliehen. Der mit jeweils 100.000 Euro dotierte “Alternative Nobelpreis” zeichnet weltweit Menschen und Initiativen aus, die mit ihren Problemlösungen zu einer besseren, nachhaltigen Welt beitragen. Mit dem Original-Nobelpreis hat die Auszeichnung direkt nichts zu tun. Bekannte Preisträger*innen in den vergangenen Jahren waren Greta Thunberg und Edward Snowden. Die Verleihung ist für den 1. Dezember in Stockholm geplant.

Foto: Vladimir Slivyak

Details

Datum:
3. November
Zeit:
19:30

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Telgte
Telgte, + Google Karte