Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltungsreihe für pflegende Angehörige in Sassenberg

18. September @ 18:00

Veranstaltungsreihe für pflegende Angehörige in Sassenberg
Hilfreiches Wissen zu den Themen Unterhaltszahlungen und Bestattung

Kurze Wege – breite Themenpalette: So lässt sich die Idee der Initiatoren beschreiben, in Sassenberg eine Vortragsreihe für pflegende Angehörige auf die Beine zu stellen. Dabei wurden die Themen so gewählt, dass sie sowohl die häusliche Pflege und Betreuung als auch die Versorgung im Pflegeheim betreffen können.
Die Initiatoren, das sind: Frank Strake, stellvertretender Leiter der Caritas Sozialstation Sassenberg, Werner Fusenig, Leiter des Altenzentrums St. Josef Sassenberg und Sabine Tenambergen, Mitarbeiterin des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe des Paritätischen im Kreis Warendorf.
Ziel ist es, pflegenden und sorgenden Angehörigen nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch Gespräche und Kontakte untereinander zu ermöglichen. Den Auftakt macht am 18. September Maik Hankemann, Fachgeprüfter Bestatter. „Bis zum Ende meiner Handschrift“ lautet der Titel seines Vortrags, hinter dem sich umfangreiche Informationen zur Vorsorge rund um die Bestattung verbergen. Am 6. November geht es um ein Thema, das sicher vielen unter den Nägeln brennt. Unter der Überschrift „Muss ich wirklich zahlen?“ informieren Kirsten Röttgen und Sebastian Schallau, beide Sachgebietsleitungen im Kreissozialamt Warendorf, zu den Bereichen „Hilfe zur Pflege“ und „Heranziehung Unterhaltspflichtiger“.
„Wir sind davon überzeugt, dass die Sassenberger mit diesen Veranstaltungen ein attraktives und spannendes Angebot vor Ort haben“, so die Initiatoren. Die beiden Vorträge sehen sie als Beginn einer Reihe, die im kommenden Jahr fortgesetzt werden soll.
Alle Vorträge finden im Altenzentrum St. Josef, Elisabethstr. 7 in Sassenberg statt, Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Info-Box:
Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe in Warendorf

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) fördert Selbsthilfe-Aktivitäten pflegender Angehöriger im Kreis Warendorf. KoPS informiert über bestehende Selbsthilfegruppen, begleitet und unterstützt bestehende Gruppen, hilft bei Gründung und Aufbau neuer Selbsthilfegruppen und wickelt die finanzielle Förderung für Pflegeselbsthilfegruppen ab. Darüber hinaus werden Veranstaltungen und Treffen an verschiedenen Orten des Kreises organisiert.
Weitere Informationen unter www.pflegeselbsthilfe-warendorf.de oder unter Tel.: 02581 94 13 300.

Details

Datum:
18. September
Zeit:
18:00

Veranstaltungsort

Altenzentrum St. Josef Sassenberg
Elisabethstr. 7-9
Sassenberg, 48336
+ Google Karte
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com