„FAIRkohltes“ Grillfest: Kieler Straße testet faire Kohle beim Nachbarschaftsfest

„Die aus Kokosnussschalen hergestellte Kohle ist eine echte Alternative“, waren sich die „Griller“ beim alljährlichen Grillfest der Kieler Straße einig. Aufmerksam geworden durch den Artikel  „Ein Stück Urwald für den Grill“, verzichteten sie bewusst auf Holzkohle aus Südamerika, zu deren Herstellung (nicht nur in Paraguay)  Riesenflächen Urwald gerodet werden. Schockierend waren sie über die Tatsache, dass alle zwei bis drei Minuten eine Fläche in der Größe eines Fußballfeldes auf diese Weise verschwindet. Dass solch ein Raubbau für das Klima nicht ohne Folgen bleibt, veranlasste die Nachbargemeinschaft, die vom  Weltladen Warendorf angebotene „Faire Kohle“ zu testen. „Test bestanden!“, so Anna Silvestri und Michael Blum, „auch wenn es nur ein kleiner Schritt ist, etwas für den Klimaschutz zu tun.“

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com