News Ticker

Fast 500 Anmeldungen beim Sassenberger Triathlon

Max Meckel aus Duesseldorf gewann die VolksBank-Distanz 32. Sassenberger Triathlon am Feldmarksee 2019 - 4. August 2019

Etwas mehr als ein Monat ist vergangen, seit das Anmeldeportal für den 33. Sassenberger Triathlon powered by innogy am 2. August 2020 geöffnet hat. Wie sich schon in den ersten Tagen abzeichnete, ist auch für dieses Jahr ein Andrang auf die Startplätze zu erwarten. Insgesamt sind fast 500 Plätze vergeben. Beliebt ist die Mitteldistanz. Für den Wettkampf über 1,9 Kilometer Schwimmen, 89 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen haben sich 102 Triathleten einen Startplatz reserviert. Ein großer Teil der 120 Plätze ist damit vergeben, wer am Feldmarksee auf dieser Distanz dabei sein will, sollte sich also beeilen. Auch die Nachfrage für den etwas kürzeren Münsterland GrandPrix (1,7/67/15 km) ist hoch. Hier liegen 98 Anmeldungen vor. Im Mittelpunkt des Sassenberger Triathlons stehen in jedem Jahr aber auch die kürzeren Strecken. Auch das zeigt sich bis jetzt an den eingegangenen Anmeldezahlen: Für die Olympische Distanz (Kurzdistanz) haben sich 113 Athleten angemeldet, für die Volksdistanz, auf der immer wieder die heimischen Triathleten vorne mitmischen, sind es sogar 146. In der Summe für alle angebotenen Wettkämpfe liegen im Vergleich zum gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres 200 Anmeldungen mehr vor. „Diese Zahlen können sich sehen lassen“, ist der Sportliche Leiter des Sassenberger Triathlons, Dirk Knappheide, zufrieden. Mit seinem Team arbeitet er derweil weiter an den Vorbereitungen und erinnert daran, dass solch eine Veranstaltung auch viele Helfer benötigt. „Wer Lust hat, uns zu unterstützen, darf sich gerne bei uns melden“, sagt Dirk Knappheide und würde sich freuen, inü diesem Jahr wieder neue Helfer begrü.en zu dürfen. Alle Infos zu unserer Veranstaltung finden Sie auch im Internet unter sassenbergertriathlon.de

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com