News Ticker

FN-Reisetreff: In die Mongolei und anderswohin – mit Pferdeexperten unterwegs

Am Samstag, 17. Februar, lädt die Deutsche Reiterliche Vereinigung erstmals zu einem Reisetreff ein, bei dem der Münsteraner Zoodirektor a.D. Jörg Adler und der Trakehner-Experte Erhard Schulte von ihren vergangenen und kommenden Reisen in die nahe und ferne (Pferde-)Welt erzählen. Warum singen die kleinen mongolischen Reiter beim Start der berühmten Naadam-Pferderennen und warum kämpfen die Küken des Lämmergeiers im Yol Valley des Gurvan Saikhan Nationalparks so ums Überleben? Eindrucksvoll und mit vielen Bildern schildert Jörg Adler Eindrücke und Begebenheiten von seiner Reise in die Mongolei, die er als Reiseleiter begleitet hat. Unter dem Titel „Auf den Spuren der Przewalskis“ macht er deutlich, dass das Land nicht nur wegen der spannenden Wiederaussiedlung der Przewalski-Wildpferde so faszinierend ist.

Um traditionsreiche Zuchtstätten der Trakehner in Vergangenheit und Gegenwart geht es im Foto-Vortrag des Züchters, Zuchtrichters, Moderators und Buchautors Erhard Schulte. Der Geschichts- und Zuchtexperte stellt unter dem Titel „Zuchtstätten deutscher Edelpferde“ einige der bedeutenden deutschen Gestüte vor, die er im Jahr 2018 mit Reisegruppen besucht. Auch dürfen sich die Zuschauer auf Reise-Anekdoten aus den Pferdeländern Portugal und Andalusien freuen. Informationen über das komplette Reiseprogramm 2018 liegen bereit und für Kaffee und kalte Erfrischungen ist gesorgt. Beginn ist um 14 Uhr im Sitzungsbereich der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Warendorf, Freiherr-von-Langenstr. 13-15. Der Eintritt ist frei.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com