Hilfsaktion für die Ukraine – Die 5B des Mariengymnasiums sammelt Spenden

Die Schüler:innen der Klasse 5B des Mariengymnasiums Warendorf hat der Beginn des Krieges in der Ukraine und dessen Auswirkungen für die Bevölkerung und das Land sehr bewegt. Deswegen haben sie sich überlegt, mit unterschiedlichen Aktionen Geld für die Ukraine und die Flüchtlinge zu sammeln.

In Kleingruppen oder alleine haben die Schüler:innen selbstständig kreative Aktionen geplant und umgesetzt: Zum Beispiel wurden Waffeln, Kekse, Muffins etc. gebacken und verkauft. Auch Bücher, DVDs, Spielsachen und Ähnliches wurden zum Erwerb angeboten.

Insgesamt konnte die Klasse 5b mit den Aktionen großartige EUR 3356 an Spenden zusammentragen.

Sie hat sich dazu entschieden, die Summe an die Aktion Kleiner Prinz zu überweisen.

Der Hilfsverband schickt die Spenden zum einen Teil in Form von Geld und bedarfsgerechten Sachspenden wie Windeln, Lebensmitteln, Desinfektionsmittel und Arzneien nach Satu Mare in Rumänien, um die vielen dort ankommenden Flüchtlinge unterstützen zu können. Zum anderen Teil werden direkt Medikamente in die Ukraine geschickt. In Warendorf werden ebenfalls mit Hilfe von Fachleuten traumatisierte Kinder aus der Ukraine unterstützt.

Von Inka Coppenrath

Antonia Gaida und Karlotta Kock aus der Klasse 5B des Mariengymnasiums freuen sich über großartige EUR 3356 an Spenden.

Foto: MGW