Jour fixe „at home“ geht in die zweite Runde

Warendorf. Nach guter Resonanz bei der Premiere im April, sendet das Theater am Wall auch die Mai-Ausgabe seines „Jour fixe“ per Youtube Livestream. An diesem Samstag (16. Mai) ist der virtuelle Jour fixe im Youtube-Kanal des Theaters am Wall ab 20.30 Uhr abrufbar. Adresse: https://www.youtube.com/channel/UCOE-L6vupP5qWf_eILBSXsA

Einen großen Dank richten die Organisatoren an die Künstler, die wie bereits im April von zuhause aus kreativ geworden sind und Beiträge für den Jour fixe „at home“ bereitgestellt haben. Der Beelener „Gebrauchslyriker“ Dieter Lohmann hat sich in Reimform Gedanken zur Krise gemacht spricht außerdem einige seiner besten humorvollen Texte in die Kamera. Das durch Corona verkürzte Papiertheaterfestival hat seinen filmischen Auftritt mit dem Film „Der letzte Flug von Bubble Trump Airlines“ von Peter Schauerte-Lüke mit Zeichnungen des Warendorfer Künstlers Manfred Kronenberg. „Red Head Redemption – Chanson & Madness“ ist ein neues Musikprojekt von Thomas Krass und Sandra Botor: Zwei Rothaarige, die richtig Lust auf Chanson haben. Mal mit Stil und mal auch stilvoll daneben. Der für den XXL Jour fixe geplante Auftritt, wurde kurzerhand in eine gefilmte Version umgewandelt. Jay Minor ist den Stammgästen als fingerfertiger Virtuose an der Gitarre schon bekannt. Nun gibt auch er im Stream mit „Basst schon“ und „Think Twice“ Einblicke in seine Kunst. Die Corona-Zwangspause hat den Musicalchor des Theaters nicht davon abgehalten, ein virtuelles Chorstück beizusteuern. Vollständig ohne persönliche Proben entstanden ist das am Computer zusammengeführtes Gesangsstück „You will be found“ aus dem Broadway-Musical „Dear Evan Hanson“. Schließlich gibt es noch eine „Schalte“ nach Neuseeland, in der Poetry Slammer David Neite von seinen Erfahrungen im Land der Kiwis berichtet.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com