Keanu Nagel erkämpft erfolgreich Junioren (U20) DM-Qualifikation

Nagel gewinnt unerwartet Bronze bei NRW Meisterschaft Junioren (U 20)

FSG-Fechter auf Platz 20 bei Junioren-DM in Leverkusen

Keanu Nagel hat es geschafft, durch den Gewinn der Bronzemedaille bei den diesjährigen NRW-Meisterschaften der Junioren, neben Junioren-Kaderfechter Dean Müller aus Leverkusen, sicherte sich Nagel endgültig die Qualifikation für den Start auf den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Junioren (U20) am vergangenen Wochenende in Leverkusen. Altersbedingt war es Nagel nur auf 05 von 14 möglichen Turnieren erlaubt an den Start zu gehen. Das landesweite Reglement schützt verständlicherweise jugendliche Fechter vor unkontrollierbarer Überforderung. ‘Als gerade 15-Jähriger in der Altersgruppe bis 20 Jahre zu starten ist ein echtes Lern-Erlebnis’ so Keanu Nagel. Somit konnte der FSG-Fechter bis Ende Januar nur 2 Turnierteilnahmen in der höheren Alterskategorie für sich verbuchen, erkämpfte sich mit den erreichten Punkten Rang 6 auf der Westfälischen Verbandsliste und war mehr als 10 Punkte von der notwendigen Qualifikation entfernt. Dann kam das vernichtende Urteil nach einem schweren Skiunfall Mitte Februar während der Schulfahrt des Mariengymnasiums: Patella-Luxation, eigentlich 6 Wochen Zwangspause vom Training und Turnieren. Jedoch gelang durch gezielte Physiotherapie eine schnelle schmerzfreie Genesung und Nagel errang wertvolle Punkte auf der Landesmeisterschaft der Aktiven (Erwachsenen- Kategorie) in Quernheim, sowie auf dem letzten Qualifikationsturnier vor einer Woche in Castrop-Rauxel. Der Warendorfer Fechter verpasste mit Rang 5 und hart umkämpften Siegen bei den Erwachsenen nur knapp das Podium, erhielt aber die wichtigen Punkte zur Qualifikation der U20 DM am vergangenen Wochenende. Nach sehr gelungener Vorrunde bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften am Samstag gelang Nagel bereits der entscheidende Sprung in die Direktausscheidungen. 5 Siege und eine nur sehr knappe Niederlage mit 4:5 Treffern sicherten ihm in der Setzliste zunächst Platz 19 von 96 Startern. Nagel ging als dritt Jüngster  aller Starter auf die Planche und erhielt ein Freilos, übersprang das 128 KO und traf in der nächsten Runde auf den amtierenden 16-Jährigen Deutschen A-Jugend-Meister, Emil Pfander vom TSG Reutlingen, und beendete dessen Turnier mit klaren 15:10 Treffern, eine der großen Überraschungen des Meisterschaftstages in Leverkusen. Keanu Nagel zeigte sich taktisch und fechterisch überzeugend unter den interessierten Augen der um ihn buhlenden Vereinstrainer aus Heidenheim und Tauberbischofsheim. Nagel zum weiteren Verlauf  ” Im 32 KO habe ich keine Lösung für die Angriffe und Paraden meines Gegners gefunden, 7:15 ist dann auch ein klares Ergebnis, allerdings ist der schlussendliche Platz 20 auf meiner ersten Junioren-DM ein super Motivationsschub für mich. ” Der A-Jugendliche überzeugte vor allem durch Siege gegen deutliche ältere Kaderkollegen und Junioren, sowohl in den Einzel- als auch in den Mannschaftskämpfen. Nagel ließ  die Verbandskollegen aus Westfalen weit hinter sich, selbst unter den ersten 54 Platzierten fand sich kein einziger Fechter des Jahrgangs 2003. Viele Ranglistepunkte für die Saison 2018/19 kassierte Nagel mit einem stolzen Lächeln: “Weit vorne heißt natürlich noch nicht an der Spitze, ich freue mich jedoch heute schon auf die kommende Saison, ich führe mit Abstand beide westfälische Ranglisten an und möchte meine intensiven Trainingseinheiten absolut beibehalten. Deutscher Juniorenmeister wurde Nagels rheinländischer Trainingspartner aus dem Krefelder Fechtstützpunkt, Paul Veltrup. Mit der Startgemeinschaft Warendorf/Paderborn landete das westfälische Team um Keanu Nagel am Sonntag auf Rang 11.

NRW-Meisterschaft Junioren 2018 – Bronze für Keanu Nagel. (von li nach re) Lennart Eßer, René Jordan ( beide TSV Bayer Leverkusen), Keanu Nagel (FSG Warendorf), Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen). (Foto: Claudia Nagel)