News Ticker

Kein Fördermittel für neue Sporthalle in Freckenhorst

(Warendorf). Mit Bedauern nimmt die Stadt Warendorf zur Kenntnis, dass der Neubau der Sporthalle in Freckenhorst nicht im Rahmen des Förderprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gefördert wird. Nach einer Mitteilung an die Stadtverwaltung  ist das Förderprogramm gleich mehrfach überzeichnet.

Im August des vergangenen Jahres hatte der Rat beschlossen, einen Förderantrag zu stellen und die Vorbereitungen für den Bau der Sporthalle, nur noch soweit diese nicht förderschädlich waren, voranzutreiben. Man hatte auf Bundesmittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro (Förderquote 45%) gehofft.

Die Gesamtinvestition in die neue Sporthalle ist mit 5,8 Millionen Euro im städtischen Haushalt berücksichtigt. „Leider sind wir nicht zum Zuge gekommen, haben aber jetzt die nötige Klarheit, um die Ausschreibungen zügig auf den Weg zu bringen“, sagt Bürgermeister Peter Horstmann. Insgesamt waren für das Programm beim Bund 1.300 Anträge eingegangen, welche ein Gesamtfördervolumen von 2,8 Milliarden Euro bedeutet hatten

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com