Kreis Warendorf weitet vorsorgliche Corona-Testungen aus

Der Kreis Warendorf weitet seine vorsorglichen Corona-Testungen aus. Nachdem das Gesundheitsamt wie berichtet Anfang April begonnen hat, Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Beschäftigten von Pflegeheimen und vergleichbaren Einrichtungen auch anlassunabhängig flächendeckend zu testen, werden seit dem 9. Mai wie vom Land angeordnet Reihentests in den Schlachtbetrieben im Kreisgebiet durchgeführt. „Jetzt nehmen wir eine weitere große Gruppe in den Blick: Die Erntehelfer in den landwirtschaftlichen Betrieben werden wir ab der nächsten Woche ebenfalls testen“, kündigt Landrat Dr. Olaf Gericke an. Der Corona-Krisenstab des Kreises Warendorf hat das in dieser Woche entschieden.

Zwar gab es im Kreis Warendorf zuletzt nur sehr wenige Neuinfektionen. Dennoch sei es wichtig, vorsorglich mögliche Risikogruppen in den Blick zu nehmen. Für die mobilen Teams des Gesundheitsamtes kommt also ein weiteres großes Aufgabenfeld hinzu. Im Kreis Warendorf sind viele Hundert Erntehelfer auf landwirtschaftlichen Betrieben beschäftigt. Sie wohnen dort oft in Sammelunterkünften. Unterstützt wird das Gesundheitsamt bei den Testungen der Erntehelfer von Helfern des DRK-Kreisverbandes.

Erfreulich: Bislang haben alle vorsorglichen Reihentestungen – sowohl bei den Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen als auch in den Schlachtbetrieben – keinen einzigen Corona-Nachweis erbracht – alle Testergebnisse waren erfreulicherweise negativ. 3041 Testungen fanden bisher in Heimen statt. Auch die vorliegenden Labordiagnosen aus den kleineren Schlachtbetrieben im Kreis Warendorf sind bislang negativ. Das galt bis Freitagmittag (15. Mai) auch für die zum Teil noch laufenden Testungen in größeren Schlachtbetrieben im Kreis Gütersloh und in Hamm. Deren Mitarbeiter wohnen teilweise im Kreis Warendorf.

Das Land NRW hatte vor dem Hintergrund größerer Ausbrüche in Schlachtbetrieben am Samstag einen entsprechenden Erlass an die Kreise verschickt. Die für die Testungen erforderlichen zusätzlichen Laborkapazitäten hat sich der Kreis beim Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA-MEL) in Münster gesichert. (Kreis Warendorf)

Der Kreis Warendorf weitet seine vorsorglichen Corona-Testungen aus. Die Erntehelfer in den landwirtschaftlichen Betrieben werden ebenfalls getestet. Foto: Kreis Warendorf

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com