Malteser gebrauchen einen neuen Rettungstransportwagen

Ein Mammutprojekt stemmen die Warendorfer Malteser derzeit. „Chef, wir brauchen einen neuen RTW!“ Über diesen Ausruf konnte Michael Reher, Stadtbeauftragter der Warendorfer Malteser nur kurz schmunzeln. Eigentlich hat der Rettungstransportwagen (RTW) trotz seiner 14 Jahre immer gute Dienste geleistet. Allerdings machen die gesteigerten Ansprüche an der Patientenversorgung und der langsam schlechter werdende technische Zustand des Fahrzeuges eine Neuanschaffung unumgänglich. „Zu den Wehwehchen, die ein Fahrzeug mit dem Alter eben hat, kommt eine mangelnde Ersatzteilversorgung durch den RTW-Hersteller, sodass eine Instandhaltung nicht immer ganz einfach ist“ weiß Karl Wienecke, Kraftfahrzeugmechanikermeister und ehrenamtlicher Fahrzeugwart bei den Maltesern. „Der Hersteller möchte für eine Wartung und anstehende Reparaturen sogar den Weg bis nach Warendorf nicht mehr auf sich nehmen“, so Wienecke weiter. Nun haben sich die Malteser also dazu entschlossen, ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Die Malteser haben ein gebrauchtes Fahrzeug mit einem besonders hochwertigen Kofferaufbau gefunden. „Diesen Kofferaufbau wollen wir von der Herstellerfirma wie neu überarbeiten lassen und auf ein neues Fahrgesell mit moderner Motortechnik und Fahrerkabine setzen“, so Michael Reher. Die Warendorfer Malteser setzen den RTW bei Sanitätsdiensten, insbesondere bei Pferdeveranstaltungen ein. Außer den Sanitätsdiensten fährt der RTW bei passender Besetzung in der Spitzenabdeckung für den Kreis Warendorf mit. Hier werden die Malteser alarmiert, wenn im gesamten Kreis ein Mangel an Rettungsfahrzeugen besteht. Da die Malteser dies alles ehrenamtlich machen und das Fahrzeug nicht von den Krankenkassen refinanziert wird, sind sie auf Spenden für ein solch besonderes Fahrzeug angewiesen. „90 Prozent unseres neuen Rettungswagens sind schon finanziert. Doch das ist wie ein Auto mit nur drei Rädern“, so Michael Reher, Stadtbeauftragter der Warendorfer Malteser.  Wer zur Finanzierung des „vierten Rades“ beitragen möchte, kann sich unter www.malteser-warendorf.de informieren.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com