News Ticker

Michael Haake – 119 Jahre Innungsarbeit – Ehrung bei der Bäcker-Innung Warendorf

Bereits im letzten Jahr hatte sich der Ahlener Bäckermeister Michael Haake aus seiner Ehrenamtsarbeit bei der Bäcker-Innung Warendorf zurückgezogen, aber erst jetzt konnten sich die Innungsmitglieder bei ihrem langjährigen Kollegen anlässlich der Mitgliederversammlung bedanken und ihn angemessen aus seinem Amt verabschieden.

Ehrenobermeister Theo Westarp würdigte das besondere Engagement Haakes für die Innung, das Handwerk und für den Berufsnachwuchs im Bäcker-Handwerk. 33 Jahre lang gehörte Michael Haake dem Innungsvorstand an, fast 35 Jahre dem Prüfungsausschuss der Bäcker-Lehrlinge sowie 15 Jahre dem der Verkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk. Ebenfalls war er langjährig als Innungsbeauftragter für Öffentlichkeitsarbeit tätig.

„Wenn man all die Jahre seiner Ehrenämter addiert, sind es ganze 119 Jahre, in denen er mit so viel Einsatzfreude und Erfolg Verantwortung für die Innung übernommen hat. Aus diesem Grund wird jemand wie Michael Haake nicht so einfach von den Innungskollegen aus Innungsleben entlassen“, erklärte Obermeister Hubertus Diepenbrock bei der Überreichung eines kleinen Abschiedspräsents.

Und so wird der Geehrte die Geschicke der Innung auch weiterhin mit dem Interesse des passionierten Berufsstandvertreters verfolgen. Dazu gehören auch, Informationen zum Bäcker-Handwerk weiterzugeben sowie die Unterstützung der jährlichen Brotprüfung, in der sich die Mitgliedsunternehmen der Bäcker-Innung Warendorf dem unabhängigen Testurteil des Brotprüfers des Bäcker-Zentralverbandes stellen.

Ein großes Dankeschön an Michael Haake (2. v.r.) durch Obermeister Hubertus Diepenbrock (li.), Ehrenobermeister Theo Westarp (2. v.l.) und Dr. Peter Wagner, Bereichsleiter Innungsservice bei der Kreishandwerkerschaft (r.)

(Foto: Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*