Mitarbeiter werden zu Ersthelfern – Weiterbildung im Modehaus ebbers

In Notfällen können Sekunden entscheidend sein und Ersthelfer Leben retten. Statistisch gesehen, passieren die meisten Unfälle in der Freizeit oder zu Hause, aber auch beim Shoppen oder im Beruf kann es zu Situationen kommen an denen erste Hilfe gefragt ist.

Darum bildet das Modehaus ebbers e.K. 36 Mitarbeiterinnen zu Ersthelfern aus. In drei Seminaren werden diese entsprechend geschult. Gestern fand das erste Seminar in den Räumlichkeiten der Warendorfer Malteser Hilfsdienste e.V. statt. Bei einigen Teilnehmerinnen lag der letzte Kurs mehr als 15 Jahre zurück. „In der Zwischenzeit hat sich einiges geändert. Gerade in den letzten Jahren hat es  viele Neuerungen und Verbesserungen gegeben“, erklärte die Kursleiterin Frau Mechthild Gersmann als. „Jeder kann helfen, man muss es nur tun.“

In sehr informativen Gesprächen und anschaulichen praktischen Übungen wurde viel Wissen vermittelt. Akute Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Vergiftung und deren Symptome wurden erläutert, der Umgang mit Verletzungen und die Wundversorgung besprochen. Aber auch lebensrettende Sofortmaßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung wurden an Dummy ANNE geübt. Wie man in Notfällen den automatisierten externen Defibrillator (AEG) einsetzt, war ebenfalls Teil der Praxis. Bestärkt durch die neuen Erkenntnisse können die Mitarbeiterinnen in Zukunft ruhig und überlegt mit Verletzungen und Notfällen umgehen.

Die Weiterbildung erfolgte im Rahmen des neuen Sicherheitskonzeptes für das Modehaus und wird durch Mittel der Berufsgenossenschaft gefördert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com