News Ticker

Mitmischen! „Nacht der Bibliotheken“ am 19. März

„Mitmischen!“ lautet diesmal das Motto der „Nacht der Bibliotheken“ in NRW. Es rückt die gesellschaftspolitische Leistung von Bibliotheken in den Fokus: Wer bei Diskussionen mitmischen möchte, braucht gute Argumente. Wer dafür gesicherte Informationen finden will, ist auf zuverlässige Quellen angewiesen – Quellen, wie Bibliotheken sie bieten. Bibliotheken, so die Botschaft der „Nacht der Bibliotheken“, sind daher in Zeiten, in denen Minderheiten vor allem im Internet Fake News verbreiten und Unsicherheit erzeugen, wichtiger denn je. Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, hat die Schirmherrschaft der „Nacht der Bibliotheken“ übernommen, gerade weil ihr dieser Aspekt wichtig ist. In ihrem Grußwort schreibt sie: „Demokratie muss gelernt, gelebt und erfahren werden. Öffentliche Bibliotheken gehören zu den Orten, an denen dies möglich ist.”

Durch die Corona-Einschränkungen sind die zusammen mit dem Förderverein der Stadtbücherei für die Nacht der Bibliotheken ursprünglich geplanten Aktionen leider nicht durchführbar.

Aber zwei unterschiedliche digitale Angebote gibt es für Warendorf trotzdem und beide sind über den Bibliothekskatalog unter www.buecherei-warendorf.de zu erreichen.

Mitmischen können und sollen die Warendorf auf einer mehrteiligen digitalen Pinnwand. Vorgestellt werden dort verschiedene Möglichkeiten das Leben schon mit kleinen Schritten nachhaltiger zu gestalten. Auch die Stadtbücherei zeigt von der Reparaturwerkstatt bis zum Papier einsparen einige alltagstaugliche Beispiele aus ihrem Alltag.

Dazu gehört auch der Ausbau einer Bibliothek der Dinge, in der speziell solche ‚Dinge‘ ausgeliehen werden können, die man nur selten braucht oder die man vielleicht auch einfach nur mal ausprobieren möchte. Ein Grundstock existiert bereits und wird fleißig ausgeliehen, aber jetzt steht die Frage im Raum, was denn noch sinnvoll sein könnte. Auf der Pinnwand können Vorschläge dazu hinterlegt werden.

In der Rubrik „Tu du’s“ werden außerdem weitere erprobte und für gut befundene Alltagstipps für jedermann gesucht. Wo kann man in Warendorf nachhaltig einkaufen? Welche der unzähligen Nachhaltigkeitstipps haben sich in Job und Haushalt bewährt? Erzählt es weiter, denn jeder scheinbar noch so kleine Schritt zählt.

In diesem Themenfeld lässt sich immerhin ein kleiner Baustein der gemeinsamen Aktivitäten mit dem Förderverein dank der Wiedereröffnung der Bibliotheken kurzfristig umsetzen: der gemeinsame Aufbau einer Samentauschbörse. Dafür kann man Samen von Blumen oder Gemüse, das man selber geerntet und übrig hat in der Stadtbücherei abgeben und bestenfalls Samen anderer Hobbygärtner im Tausch mitnehmen. Dahinter steckt die Idee Saatgut – besonders gern alte Sorten die im Handel nicht mehr zu bekommen sind – zu erhalten oder noch besser wieder zu verbreiten. Der Förderverein der Stadtbücherei stellt eine erste Auswahl als Grundstock zur Verfügung, die zur Nacht der Bibliotheken bereit gestellt werden. Wenn viele mitmachen, können künftig jährlich mehr Samen auf diese Weise getauscht werden.

Einfach kuschelig zu Hause Mitschauen können Familien um 15.00 Uhr beim Bilderbuchkino ‚Oh wie schön ist Panama‘ von Janosch, das auf Youtube und den Social Media – Kanälen der Stadtbücherei gezeigt wird.

Und zum dauerhaften Mitmischen in der Küche gibt es – so lange der Vorrat reicht – am Freitag für Besucher der Stadtbücherei obendrein einen Holzkochlöffel zur Dauerausleihe, heißt: geschenkt.

(Hintergrund: Mehr als 200 Bibliotheken aus Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein laden für den 19. März 2021 zur „Nacht der Bibliotheken“ ein.


Gäste finden die digitale Bühne der Bibliotheken auf einer Social Wall ganz einfach mit einem Klick auf
www.NachtderBibliotheken.de.

Alle Bibliotheken versehen dazu am Freitag ihre Angebote mit dem #nachtderbibliotheken, so dass auf dieser Seite alles präsentiert wird, was in diesem Jahr in Bibliotheken machbar ist.

Die „Nacht der Bibliotheken“ NRW wird vom Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. (vbnw) organisiert und großzügig vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. Die ekz Bibliotheksservice GmbH Reutlingen übernahm den Versand der Werbemittel. WDR 5 ist Medienpartner.)