News Ticker

Posten – snappen – liken… wählen: Europaminister ruft Schülerinnen und Schüler zum Fotowettbewerb EuroVisions auf

Foto: pixabay

Der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales teilt mit:

Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner hat den neuen Durchgang des Schülerfoto- und Kurzfilmwettbewerbs „EuroVisions“ gestartet. Passend zur Europawahl im Mai 2019 sind Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „posten – snappen – liken… wählen!“ aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

Minister Holthoff-Pförtner: „Unsere Meinungen teilen viele von uns täglich über Social Media mit, indem wir posten, snappen oder liken. Darüber hinaus sollten wir aber auch unser demokratisches Grundrecht wahrnehmen und wählen gehen! Die Europawahl 2019 ist eine Chance, sich für ein freies und rechtsstaatliches Europa einzusetzen. Auch wenn nicht alle Schülerinnen und Schüler schon selbst wählen dürfen, können sie mitdiskutieren, ihre Meinung einbringen und im Wettbewerb zeigen, warum es wichtig ist, die Zukunft Europas mitzugestalten. Ich freue mich auf viele kreative Beiträge.“

Teilnehmen können Jugendliche (Einzelpersonen, Arbeitsgruppen oder ganze Klassen) aller Schulformen der  Sekundarstufen I und II aus Nordrhein-Westfalen. Gesucht werden Fotos und Kurzfilme, die dafür begeistern, sich an der Europawahl zu beteiligen. Die besten drei Fotos und der beste Kurzfilmbeitrag jeweils in der Sekundarstufe I und II werden ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld. Einsendeschluss ist der 30. November 2018.

Die Wettbewerbsbedingungen und das Teilnahmeformular gibt es auf www.eurovisions.nrw. Dort können auch die Foto- und Filmbeiträge der letzten Jahre abgerufen werden. Das Land Nordrhein-Westfalen richtet den Schülerfoto- und Kurzfilmwettbewerb „EuroVisions“ seit 2006 aus.

Foto: pixabay

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen