News Ticker

Prinzessinnenproklamation in Freckenhorst: Am 11.11. um 20.11 startet die PriPro bei Huesmann

Wer in Freckenhorst dem Karneval zugetan ist, hat den Abend des 11.11. bereits ganz fest im Kalender stehen. Denn dann wird in der Gaststätte „Alter Westfale“ die neue Session eröffnet, zu der traditionell auch neue Tollitäten gehören.

Täteretä und Narhalla Marsch – nach einem bunten Programm zum Einstimmen und Einschunkeln freut sich die Karnevalsgesellschaft Silber-Blau, die neue Prinzessin präsentieren zu dürfen: Bühne frei für Kathi I.

In den Tageszeitungen wurde das Geheimnis bereits gelüftet, allerdings in Zivil und ohne den neuen Orden zu zeigen. Bei der PriPro wird die neue Prinzessin die Bühne standesgemäß gekleidet betreten und die Herzen der Karnevalsjecken im Sturm erobern wird.

Viele Freckenhorster kennen Kathi I. – bürgerlicher Name: Kathrin Pumpe – bereits. Ende der 1960er Jahre in Braunschweig geboren, wohnt sie zwar erst seit 2017 in der Stiftsstadt, hat sich aber seither durch vielerlei Vereinstätigkeiten ausgezeichnet: Seit 2018 ist sie Mitglied der Schützenschwestern und schon 2017 stieß sie zum Nikolauskollegium, wo sie als Ruprechtin agiert.

Aber wie kommt sie zum Karneval, wenn sie aus Braunschweig stammt? Ihre Antworten erfreuen das jecke Herz: Zum einen sei sie von klein auf im Herzen ein kölsches Mädchen gewesen, erzählt sie. Und dann überrascht sie mit dem Namen eines Karnevalsvereins, in dem sie bereits Mitglied war. Er heißt: Karneval der Rheinländer. Entsprechend zieren ihren Orden und den Pin, die beide erst zur Proklamation offiziell gezeigt werden, sowohl der Kölner Dom, wie auch das Freckenhorster Wappen und, für Braunschweig, dessen bekanntes Wappen mit dem Löwen. Darüber der Spruch „Von der Löwenstadt ins Poggenland“. Bei Silber-Blau mitzumachen, war einfach nur logisch.

Sandra Wickinghoff, seinerzeit die erste Karnevalsprinzessin der Stiftsstadt, hatte sie schon früh gefragt: „Wär’ das was für dich?“ Kurze Antwort: „Machen wir!“

Bei dieser Entscheidung konnte sich Kathrin Pumpe der Unterstützung ihres Mannes Frank, mit dem sie seit September 2022 verheiratet ist, sicher sein. Er unterstütze sie bereits seit Jahr und Tag, betont die zukünftige Tollität, deren Regentschaft hatte eigentlich bereits 2020 proklamiert werden sollte, wie Präsident Eckhard Nergert berichtet. Aber wie überall in Deutschland und der Welt machte auch hierbei die Pandemie einen Strich durch die Rechnung.

Die PriPro am 11.11. einige weitere Neuerungen bringen, wie Präsident Nergert berichtet. Neben einem neuen Senator wird auch Lorena Kraß als Tanzmariechen auftreten. Endlich, möchte man sagen. Denn die 13jährige brennt seit Jahren darauf und kann nun, nach Trainersuche und Pandemiepause, zeigen was sie kann. „Wird gut“, sagt Eckhard Nergert in gewohnt trockener Art.

Noch zivil: Die zukünftige Prinzessin der KG Silber Blau Kathrin Pumpe und Präsident Eckhard Nergert

Nach 2 Jahren Coronapause soll im Saal bei Huesmann wieder ausgelassen geschunkelt und gefeiert werden

Fotos: Rieder