Reinhold Sendker MdB ruft zu Teilnahme am Wettbewerb “Aktiv für Demokratie und Toleranz” auf

Berlin/Kreis Warendorf.  In diesem Jahr schreibt das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb “Aktiv für Demokratie und Toleranz” bereits zum 18. Mal aus und sucht Projekte, die sich schwerpunktmäßig gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus und für Radikalisierungsprävention einsetzen.
Der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) wirbt für eine rege Teilnahme von Initiativen aus dem Kreis Warendorf: “Unsere Gesellschaft braucht ehrenamtliches und zivilgesellschaftliches Engagement, egal ob in kleineren Gruppen oder großen Initiativen. Dieses Engagement soll durch den Wettbewerb gestärkt werden.” Der Wettbewerb habe den Effekt, dass diese Arbeit vor Ort für die breitere Öffentlichkeit sichtbar werde, erläutert der Bundestagsabgeordnete. Er hoffe, dass auch Interessierte so leichter einen Einstieg in die zivilgesellschaftliche Arbeit finden. “Unsere Demokratie ist kein Selbstläufer, nur wo sich Menschen engagieren, ist sie wirklich in der Gesellschaft verankert”, betont Sendker. Unser Engagement für Demokratie dürfe nicht nachlassen, denn der stete Einsatz für die Grundfreiheiten in unserer Gesellschaft lohne sich für alle Menschen, so der Westkirchener abschließend.
Für die Gewinner/-innen der Aktion winken Geldpreise in Höhe von 2.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gesucht werden vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die bereits durchgeführt wurden.
Die Projekte sollten sich schwerpunktmäßig  in den Themenfeldern Antisemitismus und jüdisches Leben in Deutschland, Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (z.B. Rassismus, Muslimfeindlichkeit, etc.) oder Radikalisierungsprävention bewegen und sollten hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen werden.
Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Beiträge, welche im Rahmen anderer Bundesprogramme gefördert werden. Einsendeschluss ist der 23.09.2018. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.buendnis-toleranz.de/