Reise durch die Religionen Teil II

Foto: Gymnasium Laurentianum

Im vergangenen Jahr besuchten die SchülerInnen der 6. Jahrgangsstufe am Gymnasium Laurentianum im Rahmen ihrer Religions- und Philosophiekurse eine Moschee in Münster. Nun durften sie, unter Leitung von Philosophielehrerin Verena Taugs, am 27.01.2020, 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz, am Holocaust-Gedenktag, die Synagoge in Münster besuchen.

Am Holocaust-Gedenktag möchten die SchülerInnen mehr über das jüdische Leben früher und heute erfahren und haben dafür jede Menge Fragen vorbereitet, die ihnen Margarita Voloj auf eine beeindruckende Art und Weise beantwortet. Sie erzählt von ihrem Leben, von Familie Dessauer, ihren eigenen Wurzeln in Warendorf, von schrecklichen, unvorstellbaren Verbrechen, aber auch von Freundschaft und Hilfsbereitschaft des Lederwarenhändlers Heinrich Baggeroer, der nach dem Krieg Hugo Spiegel, dem Vater von Paul Spiegel, bei sich im Haus aufnimmt und ihm die Torarolle übergibt, die er nach der Reichspogromnacht gerettet hat.

Als Kind lebte Frau Voloj in Kolumbien. Ihre Eltern wollten die Tätersprache Deutsch nicht sprechen. Später war sie Grundschullehrerin an der Everwordschule in Freckenhorst. Seit ihrer Pensionierung setzt sie sich mit ganzer Kraft für die Begegnung, den Austausch, das lebendige Gespräch mit den Gästen in ihrer Synagoge ein. Von den Kindern vom Laurentianum zeigt sie sich begeistert: Fast immer ist die Hand eines Kindes in der Luft. Alle wollen ihre Fragen stellen: „Was ist das für eine Lampe da oben?“ „Haben Sie eigentlich Angst?“ „Warum muss die Synagoge von der Polizei bewacht werden?“ „Darf ich auch einmal das Schofar benutzen?“ Aus dem Widderhorn für den Neujahrstag ist gar nicht so leicht ein Ton herauszubekommen. Frau Voloj gestaltet als erfahrene Grundschullehrerin die Begegnung mit den Kindern mit viel Liebe und Zuwendung. Sie zeigt ihnen viele verschiedene Glaubensutensilien und geht spontan auf die Fragen ein. Die Kinder sind völlig gefangen und sehr aufmerksam. Sie sehen die vielen Parallelen zur eigenen Religion, zum Islam und zum Christentum. Auch die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer sind begeistert.

Ein ergreifender Besuch und eine tolle Bereicherung!

Foto: Gymnasium Laurentianum

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 in der Synagoge in Münster zusammen mit Margarita Voloj (m.r.)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com