Trödeltreff am 29. September – offen für alle

Warendorf. So wie für viele Europäer der Jahrhundertsommer in der Landwirtschaft usw. teilweise zum Problem wurde, so ist das Wetter in Sri Lanka seit dem Tsunami sehr durcheinandergeraten. Die Landwirtschaft leidet unter Extremwetter mit Sturm und Regen zu den falschen Jahreszeiten. Das führt nicht nur zu Zerstörungen in der Landwirtschaft, sondern auch in den großen Familiengärten, die für die Ernährung wichtig sind. Auch die Gärten an den Waisenhäusern und Frauenhäusern der Schwestern vom Guten Hirten sind betroffen. Daher soll der nächste Trödeltrefferlös besonders auch für die Ernährung der Waisenkinder und armen Familien eingesetzt werden, bei den Kindern besonders für die Schul- und Kitaspeisungen, die oft die einzige warme Mahlzeit für die Kinder darstellen. Sachspenden aller Art von der Bluse, Hose, Jacke, vom Spielzeug bis zu schönen Büchern, CDs-s, Hausrat, Bett- und Tischwäsche, alles wird daher zum Trödelverkauf gesucht. Wer all dies und noch viel mehr zum Schnäppchenpreist sucht, der ist am kommenden Samstag, den 29. September von 8 bis 12 Uhr beim Sri Lanka Trödeltreff im Pfarrheim St. Josef richtig. Kleidung in allen Größen, Spielzeug, Bücher, Hausrat, Babyerstausstattung, Musikträger, Deko und vieles mehr wird geboten. Einfach alles, was eine bestimmte Größe nicht übersteigt. Auch Kleinmöbel sind durchaus zu erhalten. „Wir freuen uns natürlich wie immer über Sachspenden“, so Elisabeth Wiengarten vom Orga-Team. Diese sind am Freitag, den 28. September abzugeben und zwar von 14.30 bis 17.30 Uhr. Der Trödeltreff findet im Pfarrheim St. Josef Warendorf – Ecke Dreibrückenstraße/ Holtrupstraße statt. „Wer vorher Sachspenden abgeben möchte, kann sich bei uns melden“, so Elisabeth Wiengarten. Die Kinder bekommen nach der Schule etwas zu essen, oft die einzige warme Mahlzeit am Tag und können mit Hilfe der Schwestern ihre Schularbeiten machen, bekommen dafür auch Stifte und Hefte. Die Möbel sind einfach, wie auf Fotos zu sehen ist, dafür wissen die Organisatoren, dass die gute Bildungsbetreuung und empathische Unterstützung der Familien und Kinder ein großes Geschenk für alle ist. „Ganz wichtig“, so Elisabeth Wiengarten: „Bei uns geht jede Einnahme, jede Spende ganz ohne einen Cent Abzug nach Sri Lanka. Wir haben kein Gebäude, brauchen also keine Mietkosten, Benzin für Abholungen usw. bezahlen wir selbst, auch notwendiges Porto und Überweisungskosten zahlen Ehrenamtliche von uns aus der eigenen Tasche. Wenn Sie also eine Jacke oder ein Buch bei uns kaufen, wissen Sie: Mein Geld kommt komplett an.“ Wer noch Fragen hat, kann sich an Maria Kampelmann, Telefon 02588-574 oder Elisabeth Wiengarten, Telefon 02586-970034 wenden. Weitere Informationen unter www.sri-lanka-projekt.de
 
Unser Foto zeigt Kinder vom Schulprojekt, das von Schwester Judith aktuell neu eingerichtet wird. Den Kindern wird gezielt bei den Schularbeiten geholfen, dazu bekommen sie eine warme Mahlzeit, oft die einzige am Tag. In den Hütten der Familien gibt es kein Licht, so dass ein Lernen da quasi bei Einbruch der Dämmerung nicht möglich ist.
(Fotos: Sri Lanka Hilfe)
 
 
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com