News Ticker

Verbesserung der Abwassersituation im Großraum der Splieterstraße und Hardystraße in Warendorf

Foto: Stadt Warendorf

Als erste von mehreren geplanten Maßnahmen zur Verbesserung der Abwassersituation im Großraum der Splieterstraße, wird der Abwasserbetrieb Warendorf ab Anfang Mai in der Hardystraße auf einer Länge von 130 Metern mit dem Neubau eines Mischwasserkanals beginnen.

Aus der unmittelbaren Lage zum Zumloh Park – und die das Stadtbild prägende Lindenallee nicht in Mitleidenschaft zu ziehen, wird hier auf ein besonderes Verfahren zurückgegriffen: Microtunneling. Dabei wird ein Tunnel von 60cm Durchmesser unter der Hardystraße gebohrt und der neue Kanal anschließend eingeschoben, ohne den Boden auf voller Länge ausgraben zu müssen. Neben den geringeren Auswirkungen auf die Natur, können sich auch die Anwohner über die durch das spezielle Verfahren reduzierten Erd- und Verdichtungsarbeiten freuen.

Ganz ohne Einschränkungen geht es allerdings nicht, während der Bauzeit wird die Hardystraße um eine Sperrung nicht herumkommen. Der Abwasserbetrieb bittet daher um Verständnis. Der Abschluss der Baumaßnahme wird zum Ende der Sommerferien erwartet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen