Vom Tellerwäscher zum Millionär? – „The American Dream“ in der Kunsthalle Emden

Um den amerikanischen Traum zu erleben, müssen Sie nicht mehr den Atlantik überqueren, sondern sich einfach am Sonntag, den 15. April, der Tagesfahrt des Kunstkreises Warendorf zur Kunsthalle in Emden anschließen:

Treffpunkt am Bahnhof in Warendorf am 15. April um 09:00 Uhr

Hinfahrt: 09:13 – 12:09 h

Zusteigemöglichkeiten: Telgte 09:32 h Gleis 1 / Münster Hbf. 10:05 h Gleis 2

Führung: 13:00 -14:00 h

Rückfahrt: 15:52 – 18:50 h

(Ankunft in Münster: 17:56 h / in Telgte: 18:29 h)

Kosten für Bahnfahrt, Eintritt, Führung: € 22,00 für Mitglieder / € 25,00 für Gäste

Anmeldungen bitte bei Henrike Dufhues: hennid@web.de

Tel. 02581 45 833 60 ab 17:00 Uhr oder mobil 0176 821 40 196

Das Drents Museum und die Kunsthalle Emden präsentieren parallel die internationale Doppelausstellung „The American Dream“ – eine opulente Übersichtsschau zum Amerika­nischen Realismus. Assen (Niederlande) konzentriert sich auf die Kunst von 1945 bis 1965, während die Kunsthalle Emden ihren Fokus auf die Zeit von 1965 bis zur Gegenwart richtet. Das Ergebnis ist überwältigend: Von den spannungsreichen Bildern u. a. der Maler Edward Hopper und Andrew Wyeth über die aufregende Pop-Art von Andy Warhol bis zum präzisen Fotorealismus von Richard Estes und Ralph Goings werden Ihnen die amerikanische Kunst, Kultur und Geschichte der Nachkriegszeit nähergebracht.

Diese umfangreiche Ausstellung mit vielen internationalen Leihgaben stellt die ver­schiedenen realistischen Strömungen vor und zeigt, wie intensiv sich diese Kunst bis heute mit dem Alltag und der Geschichte der USA beschäftigt.

www.kunstkreiswarendorf.de

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com