Warendorfer Schülerin gewinnt Bücherberg

Junge Gewinnerin aus Warendorf sicherte sich bei Weltbild kostenlose Bücher im Wert von 420 Euro

Wer gern liest, hat nicht nur was im Köpfchen, sondern auch in den Armen. Das stellte Mieke Schlieker kürzlich unter Beweis. Denn für sie wurde der Traum jedes Bücherfreunds wahr: Sie durfte bei Weltbild in der Münsterstraße 8, nach Lust und Laune zugreifen und so viel Lesestoff umsonst mit nach Hause nehmen, wie sie schleppen konnte. Wortwörtlich, denn die 17-Jährige hatte sich an einem Gewinnspiel beteiligt und den Hauptpreis ergattert: Bücher so viel die Arme tragen. „Die einzige Bedingung war“, erklärt Filialleiter Knut Greilich, „dass Frau Schlieker den Bücherstapel allein und ohne Hilfsmittel, also nur mit reiner Muskelkraft, stemmen musste.“ Dabei hatte die Schülerin die freie Wahl: vom Krimi bis zum Kochbuch, vom Bildband bis zum Bestseller.
Davor hieß es üben und die richtige Technik ausklügeln. Denn helfende Hände oder Tüten und Taschen waren tabu. Doch die Gewinnerin ließ sich davon nicht abschrecken und griff beherzt zu. Gut durchdacht baute sie einen beachtlichen Bücherberg. Als stabiles Fundament diente der Bildband „Nordische Mythen“, darauf türmte sie einige Romane und Thriller. Dazwischen packte sie geschickt noch ein paar Kochbücher von Jamie Oliver. Der Bücherberg erreichte fast ein Höhe von einem halben Meter. Insgesamt konnte Mieke Schlieker Lesestoff im Wert von  420 Euro mitnehmen. „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich den Hauptgewinn gezogen habe: Bücher im Laden mitzunehmen, soviel ich tragen kann, das habe ich mir immer mal gewünscht.



Freut sich über ihre Bücher-Beute: Mieke Schlieker mit ihrem kostenlosen Bücherstapel. (Foto: Weltbild)