News Ticker

Weiterer Meilenstein im Glasfaserausbau: Die ersten Verteilerstationen im Kreis Warendorf stehen

Mit vier sogenannten POPs (Point of Presence) ist jetzt ein weiterer Meilenstein für den Glasfaserausbau im Kreis Warendorf gesetzt worden. Diese Verteilerstationen stehen nun an der Westbeverner Straße in Ostbevern sowie in Telgte in den Straßen „Am Friedhof“, „Voßhaar“ und „Raestrup“.

„Die POPs bilden die Schnittstelle zwischen Hauptversorgungskabel und dem neuen Glasfasernetz“, erklärt Planungsdezernent Dr. Herbert Bleicher. In Ihnen werden die Glasfasern mit Lichtsignalen belegt, bevor gebündelte Glasfaserleitungen diese Signale weiter an mehrere kleinere Verteiler schicken. Von dort erreichen sie dann die jeweiligen Straßen und Häuser. Die Installation eines POP ist relativ einfach, da er aus einem vorgefertigten Betongebäude besteht, das vor Ort nur noch mit dem Kran in die vorbereitete Baugrube gesetzt werden muss.

Im gesamten Kreisgebiet werden 29 POPs aufgestellt, 25 weitere folgen also noch in den kommenden Monaten. Je nach Größe des Anschlussgebietes werden mehrere von den Verteilerstationen benötigt. Telgte und Ostbevern sind nun versorgt. (Kreis Warendorf)


Die Aufstellung eines POP geht dank der Fertigbauweise sehr schnell. (Foto: Gigabitbüro Kreis Warendorf)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com