Westpreußische Landesmuseum in Warendorf öffnet wieder am 19. Mai

Nach einer mehrwöchigen Pause infolge der Corona-Pandemie und einer anschließenden schwerwiegenden technischen Störung eröffnet das Westpreußische Landesmuseum in Warendorf
unter der Einhaltung der Hygienevorschriften ab Dienstag, den 19. Mai 2020 um 10 Uhr wieder seine Pforten.

Momentan wird noch bis zum 14. Juni 2020 die Sonderausstellung „UNBEKANNTE SCHÄTZE“ gezeigt:

Eine der wichtigsten Aufgaben des Westpreußischen Landesmuseums ist die Sammlung und Präsentation westpreußischen Kulturgutes. So kamen seit der Gründung des Museums zahlreiche Ankäufe, Stiftungen und Leihgaben ins Haus. Darunter befinden sich auch zahlreiche qualitätvolle Objekte, die in der Dauerausstellung aus Platzgründen nicht berücksichtigt werden können. Die Ausstellung zeigt daher einige Beispiele von Gemälden mit Ostsee- und Weichselansichten, darunter des Malers Ernst Kolbe, und Tierplastiken aus Cadinen. Dazu kommt ein herausragender Silberhumpen aus Danzig. Diese Stücke kommen nunmehr als UNBEKANNTE SCHÄTZE des Museums wohlverdient zum Vorschein.


Ein Blick in die aktuelle Sonderausstellung

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com