News Ticker

1. Live-Paar-Stammtisch am 8. Oktober in Warendorf im FlexXfit

Weddingfeelings – Schon in der Realität angekommen?

15 Fragen und Antworten zum 1. Live-Paar-Stammtisch in Warendorf im FlexXfit mit der Hochzeitsplanerin Monika Pfeiffer aus Sassenberg

1. Wer darf sich angesprochen fühlen?
ALLE Paare, die sich gern ungezwungen miteinander austauschen möchten zum Thema “heiraten”.

2. Also nur die, die sich schon verlobt haben?
Nein, alle, auch diejenigen, die sich einfach gern mit Paaren austauschen möchten, die das schon getan haben, um vielleicht einmal für sich eigene Ideen ableiten zu können.

3. Kostet das etwas?
NEIN. Die Beteiligung ist kostenlos. Nur, wer etwas verzehren möchte, zahlt genau seinen Verzehr.

4. Warum in einem Fitness-Studio?
Weil das Treffen Spaß machen soll. Weil es eine Symbiose bieten soll aus Informationsaustausch und aktivem Spaß, wobei die rosaroten Wolken auch ihre Berechtigung finden. Aber eben nicht nur Letzteres, damit gerade die Herren dann nicht in “Krieselstimmung” geraten.

5. Welchen besonderen Wert hat ein Live-Treffen?
Die Damen können sich zurückziehen, wenn die Herren etwas nicht mitbekommen sollen und umgekehrt. Aber sie nehmen gemeinsam an EINER Gruppen teil, nicht an unterschiedlichen, wie es im virtuellen Netz ausschließlich möglich ist. Sie können Bastelideen austauschen oder Ideen für den Antrag und sich gleich abstimmen. (“Was meinst Du dazu?”) Hier geht es wirklich um Paare, nicht um Bräute oder deren möglicherweise spätere bessere Hälfte. Auch um Problematiken, die Paare im Speziellen betreffen. Vielleicht entwickeln sich sogar besondere Freundschaften aufgrund gleicher Interessen.

6. Welchen zusätzlichen Wert hat gerade dieser Stammtisch?
Paare können Dienstleister individuell kennenlernen, wo der persönliche Kontakt besonders ausgeprägt sein kann, denn zu jedem Treffen wird mindestens ein Dienstleister zusätzlich eingeladen, der dann gelöchert werden darf, ohne dass es dabei um Aufträge oder Preisdiskussionen geht.
Das einzelne Paar erhält auf diese Weise einfach die Chance, viele Informationen zu bekommen, da andere anders fragen, als sie selbst, den Dienstleister kennenzulernen und ggfs. sogar damit schon seinen Dienstleister gefunden zu haben, ohne noch lange suchen zu müssen, eben weil die Chemie stimmt. In jedem Fall werden die teilnehmenden Paare schnell erkennen, dass das Spektrum der Fragen viel größer ist, als sie es sich vorstellen. Sie werden erfahren, wie die Dienstleister arbeiten und können so auch besser zeitliche Abläufe berücksichtigen, falls bzw. wenn dann einmal ihr großer Tag kommen mag.

7. Wer kümmert sich um die Organisation?
Monika Pfeiffer aus Sassenberg ist einerseits Rednerin für Freie Trauungen, andererseits Hochzeitsplanerin. Sie initiiert diesen Stammtisch und möchte dafür sorgen, dass jedes Treffen ein Highlight wird.

8. Muss man sich anmelden?
Ja. Genau wie eine Feier nur wirklich planbar ist, wenn man die Gästezahl kennt, ist auch ein Stammtisch nur dann sinnvoll planbar, wenn man weiß, wie viele kommen werden.

9. Ist man nach der Anmeldung irgendwie gebunden?
Nein, es gibt keinen Vertrag. Die Anmeldung dient lediglich einer vernünftigen Organisation.

10. Wann startet der Stammtisch denn?
Das erste Treffen ist am 8. Oktober zwischen 15:30 Uhr und ca. 19:00 Uhr.

11. Haben wir für 3einhalb Stunden Gesprächsstoff?
Mehr als genug! Denn der erste Stammtisch ist ein ganz besonderer.
Nicht nur Monika Pfeiffer ist selbst zu allen Themen von Antrag über Hochzeitsplanung bis Freie Trauung löcherbar. Sie hat für das erste Zusammenkommen einen regelrechten Event organisiert:

Es gibt nach der Begrüßung ebenso offene Gespräche, wie auch z. B. Beratung, wie man die Traumfigur durch Ernährung erreicht, die Möglichkeit, sich mal auszuklinken und die Geräte des FlexXfit zu testen, mit Horst Bartsch aus Selm Spaß bei einem Tanz zu haben, wenn man möchte, aber ganz besonders viel Freude wird es sicher auch geben, wenn Dennis Amato mit seiner Fotostrecke startet. Unter allen, die sich anmelden, wird das Paar durch Auslosung am 2. Oktober ermittelt, welches für diese Fotostrecke das Brautpaar darstellen darf. Hierfür darf sich die “Braut” einkleiden lassen von Elena Gabriel aus Milte und der Herr von Markus Alker aus Warendorf. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden die “Hochzeitsgesellschaft”. Auch sie werden in die Fotostrecke einbezogen, sofern sie das möchten. Auch sie dürfen sich zuvor in den Ateliers von Elena Gabriel und Markus Alker entsprechend ausstaffieren lassen. So lernen Sie die Arbeit eines Hochzeitsfotografen quasi direkt beim Doing kennen und wie diese ablaufen könnte auf einer Hochzeit. Jede Dame darf sich zusätzlich ein Brautkleid aussuchen, denn am Ende möchten wir ein Gruppenfoto mit wunderschönen Bräuten initiieren. Wenn das kein Spaß ist. Und nicht, dass das Schuhwerk fehlen sollte. Das wird nämlich – passend zur Umgebung des FlexXfit – Intersport Kuschinski stellen. Sportschuhe zur Festkleidung – der Renner!

12.Somit stehen für das erste Treffen 7 Anbieter zur Verfügung?
Genau! Sieben statt einem, und diese sorgen dafür, dass mit Sicherheit keine Langeweile aufkommt. Das wird ein absolut spannender Gesprächsaustausch, bei dem alle viel lachen werden, aber sicher auch sehr viel für sich mitnehmen werden.

13. Wie oft ist der Stammtisch geplant?
Das wird in der Runde des ersten Stammtisches diskutiert werden. Es könnte alle 4, alle 6 oder alle 8 Wochen ein Treffen geben.

14. Bleibt es dann bei den ersten Teilnehmern?
Erwartet werden reges Wachstum und wechselnde Teilnehmer, da sich immer einige wieder verabschieden werden – z. B. weil sie ihren großen Tag dann hatten – und andere hinzukommen, die irgendwie Weddingfeelings empfinden oder einfach neugierig auf die Themen und jeweiligen Dienstleister sind.

15. Was sollen Paare jetzt also tun?
Anmelden bei Monika Pfeiffer bis spätestens 01. Oktober entweder telefonisch unter 0151 14470628 oder via E-Mail unter info@in-norddeich.de. Denn am 02. Oktober wird die Auslosung sein.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com