20 italienische Schülerinnen und Schüler zu Gast im historischen Rathaus

Foto: MGW

Nach einem stürmischen Flug sind am vergangenen Freitag 20 Schülerinnen und Schüler aus Pesaro (Italien) in Warendorf wohlbehalten angekommen. Sie sind in Familien von Schülern des Mariengymnasiums Warendorf zu Gast.

Für eine Woche lernen die italienischen Schülerinnen und Schüler das Leben in Warendorf kennen. Neben vielen Aktionen in Warendorf selbst, wie zum Beispiel einer Altstadtführung und einer Besichtigung des Nordrhein-Westfälischen-Landgestüts, steht auch ein Besuch der Städte Münster und Dortmund auf dem Programm. Durch die Teilnahme am Unterricht im Mariengymnasium und durch gemeinsame Aktivitäten mit den Gastfamilien werden neue Freundschaften geknüpft.

Am Montag wurden die italienischen Gäste im historischen Rathaus von der stellvertretenden Bürgermeister Doris Kaiser empfangen. Bei der Begrüßung der Schülerinnen und Schüler hob sie hervor, dass der Schüleraustausch, insbesondere in der Zeit der Diskussionen über den Zusammenhalt Europas, von immer größerer Bedeutung ist. Sie betonte, dass die Gäste zu der Generation zählen, welche viele Möglichkeiten des internationalen Austausches hat und welche sich für ein gemeinsames Europa einsetzen muss. Die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser freute sich erneut eine Schülergruppe aus Pesaro in Warendorf begrüßen zu können. Sie wünschte den Gästen einen spannenden und unvergesslichen Aufenthalt.

Am Freitag werden die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer wieder die Heimreise nach Pesaro antreten.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com